Hubschraubereinsatz in abgebrannter Diskothek : Brandermittlungen im „Nautic“: Praktikantin stürzt drei Meter von Leiter

Bei der Brandursachenforschung in Timmendorfer Strand stürzte eine Frau von der Leiter. Der Rettungshubschrauber kam.

shz.de von
02. November 2016, 13:39 Uhr

Timmendorfer Strand | Bei den Ermittlungen zur Brandursache in der Timmendorfer Diskothek „Nautic“ ist am Mittwoch eine Frau verletzt worden. Die Praktikantin gehört zu den Mitarbeitern eines Institutes, welches von einer Versicherungsgesellschaft zur Brandursachenforschung eingesetzt ist. Sie stürzte von einer Leiter etwa drei Meter in die Tiefe, teilte die Polizei mit.

Vorsorglich wurde ein Notarzt mit dem Rettungshubschrauber angefordert. Der Mediziner versorgte die Mitarbeiterin eines Instituts zur Brandursachenforschung am Unfallort, anschließend wurde sich mit leichten Verletzungen in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Die Diskothek war vor rund einer Woche durch ein Feuer zerstört worden. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert