zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 14:42 Uhr

Bosauer bewahren die Geduld

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die BSG Eutin verlor in der Fußball-Kreisklasse A gegen Spitzenreiter Bosauer SV mit 0:3(0:3). Die Gastgeber präsentierten sich trotz personeller Ausfälle zweikampfstark und hielten in Mittelfeld und Defensive gut mit den Gästen mit.

Die Bosauer spielten mit Ruhe, ließen den Ballüber mehrere Stationen durch die hinteren Reihen laufen, ehe sie mit Geduld den nächsten Angriff starteten. Zwar verhinderte die BSG-Defensive viele Chancen oder fing die Bälle früh ab, doch über die gesamte Spieldauer vermochte sie die Bosauer Stürmer nicht im Zaum zu halten. Nach zwölf Minuten setzte sich Dominic Kronbach durch und bediente Marcus Beckmann zum 1:0. Die BSG-Offensive war erneut zu harmlos. Sie prüfte Gästetorhüter Tim Brennig nur selten. Die Bosauer nutzten ihre Chancen konsequent. Auch das 2:0 bereitete Dominic Kronbach vor. Der Torschütze hieß Hans Reimers (23.). In der 36. Minute verschätzte sich die Eutiner Abwehr, Marcus Beckmann eroberte den Ball und zimmerte ihn unhaltbar zum 3:0 in den Winkel. Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel vor sich hin.

„Die Niederlage ist verdient. Die Bosauer hatten die bessere Spielanlage. Wir haben ihnen zwei Tore geschenkt. Wir haben ein Sturmproblem“, fand BSG-Trainer Heiko Müller. „Wir haben gut gespielt und sicher gewonnen“, lautete das kurze Fazit des Bosauer Trainers Dirk Hubert. Der Bosauer SV bleibt mit 31 Punkten an der Spitze der Klasse. Es folgen der BCG Altenkrempe, Eutin 08 II und der TSV Gremersdorf mit jeweils 30 Zählern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen