Bösdorfern fehlt noch die Durchschlagskraft

Co-Trainer Dirk Mielke
Co-Trainer Dirk Mielke

shz.de von
08. August 2016, 21:04 Uhr

In der Fußball-Kreisliga Plön unterlag Fortuna Bösdorf beim ASV Dersau mit 0:3(0:1) Toren. Dabei hielten die Bösdorfer eine Halbzeit gut mit, mussten aber kurz vor dem Pausenpfiff das 0:1 hinnehmen.

Die Fortunen spielten sehr diszipliniert und ließen nur wenige Chancen zu. Auf der Gegenseite besaßen die Bösdorfer nur eine Chance, die jedoch nicht genutzt wurde. Als sich die Bösdorfer bereits auf eine torlose erste Hälfte eingestellt hatten, fiel in der 44. Minute durch Jan Lukas Meyer die Dersauer Führung.

Für den zweiten Durchgang hatten sich die Gäste viel vorgenommen, doch in der 52. Minute fiel die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Nach einem Foul des Bösdorfer Torwartes Lars Detlefsen verwandelte Nils Kretschmer den Strafstoß zum 2:0. Bösdorf versuchte noch einmal heranzukommen, doch im Angriff fehlte die Durchschlagskraft. Dersau setzte auf Konter und war damit in der 87. Minute durch Tammo Busch erfolgreich.

„Die Dersauer haben verdient gewonnen, zumal sie noch weitere Konterchancen hatten. Der Treffer kurz vor der Pause war Gift für unser Spiel“, analysierte Co-Trainer Dirk Mielke.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen