zur Navigation springen

Bösdorferinnen werden in der Halle Vizemeister

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2016 | 11:42 Uhr

Im Frauenfußball des Kreises Plön hat der TSV Schönberg bei den Hallen Masters vor rund 250 Zuschauern seinen Sieg bei den Hallen-Kreismeisterschaften bestätigt. Zweiter im Feld von sieben Teams wurde erneut der SV Fortuna Bösdorf.

Die Entscheidung fiel im letzten Spiel des Turniers, in dem die Schönbergerinnen im Duell zweier Mannschaften aus der Schleswig-Holstein-Liga die Fortunen mit 1:0 besiegten. Die Bösdorferinnen kamen im ersten Spiel gegen den TSV Lepahn über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Anschließend steigerte sich die Fortuna, besiegte die FSG Selenter See 2:0, die SG Wentorf/Kaköhl 4:0, die SG Ascheberg-Kalübbe 1:0 und den SV Knudde 88 Giekau 2:0.

„Ganz besonders in den letzten beiden Spielen kam die gute körperliche Verfassung der Mannschaft zum Tragen, die für die Siege mitentscheidend waren. Beide Gegner, also Ascheberg/Kalübbe und der SV Knudde Giekau, hatten vor den beiden Partien bereits neun Punkte, und somit noch große Chancen um den ersten Platz zu spielen“, meinte Fortuna-Trainer Stephan Mohr.

Der TSV Schönberg habe die Hallen Masters verdient gewonnen, sagte Mohr, der die Leistungssteigerung seiner Spielerinnen nach dem schwachen Turnierstart hervorhob. Die zehn Treffer der Bösdorferinnen erzielten Lina Beuck, Anna-Lisa Tietz (je 3), Sarah Jacobsen und Janina Stender (je 2).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen