Bösdorferinnen scheiden nach Verlängerung aus

shz.de von
21. August 2015, 11:32 Uhr

„Wir sind heute gegen eine bessere Mannschaft ausgeschieden“, kommentierte der Bösdorfer Trainer Dirk Hubert die 0:1(0:0)-Niederlage nach Verlängerung beim VfB Schuby in der ersten Runde des Landespokals. Dabei verpasste die Fortuna in den ersten 20 Minuten, die größeren Spielanteile in Tore umzumünzen.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeberinnen das Geschehen. Nach 90 torlosen Minuten ging die Partie in die Verlängerung. In der 111. Minute brachte ein Foulelfmeter die Entscheidung. Nach einem Foul gegen eine Schubyer Angreiferin zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Bösdorfs Torhüterin Jessica Wann hatte keine Abwehrchance und musste den Ball zum 0:1 passieren lassen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen