zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 05:40 Uhr

Bösdorferinnen punkten in Kiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Einen wichtigen Punkt im Kampf um den Verbleib in der Schleswig-Holstein-Liga entführten die Bösdorfer Fußballerinnen beim Tabellenvorletzten Kieler MTV. Trainer Stephan Mohr wusste nach dem Abpfiff nicht genau, wie er das 1:1(1:1) einordnen sollte. „Angesichts der drei klaren Chancen, die wir hatten, ist das Unentschieden beinahe zu wenig. Wir hätten gewinnen können, vielleicht sogar müssen“, meinte Mohr.

Mit der Leistung seiner Mannschaft war der Coach allerdings zufrieden. Trotz eines frühen 0:1-Rückstandes in der vierten Minute durch einen Treffer der Kielerin Alia Carolin Hartmann fanden die Bösdorferinnen schnell ins Spiel. Bereits in der 25. Minute glich Neuzugang Natalia Gumula nach Vorlage von Janina Stender zum 1:1 aus. Die zweiten 45 Minuten verliefen optisch ausgeglichen und boten weiterhin hohes Tempo. Zunächst überragten beide Abwehrreihen. In der 75. Minute traf Nadia Schröder aus kurzer Distanz lediglich die Lattenoberkante des Kieler Gehäuses.

Am Sonntag um 16 Uhr
treten die Bösdorferinnen um 16 Uhr im Halbfinale des Kreispokals in Krokau bei der SG Probstei an. Bereits für das Endspiel qualifiziert hat sich der TSV Schönberg. Das Pokalfinale hat der Kreisfußballverband Plön für den 27. April 2014 angesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen