zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 17:28 Uhr

Bösdorfer scheiden in der Vorrunde aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 05.Feb.2016 | 09:09 Uhr

Der SV Fortuna Bösdorf vertrat als erster Kreismeister im Futsal den Kreisfußballverband Plön bei den Landesmeisterschaften in der Lübecker Hansehalle. In einer der beiden Fünfergruppen schied das Team von Trainer Ismet Nac trotz ansprechender Leistungen als Vierter unglücklich aus. Der Landestitel ging an die Verbandsligamannschaft von Inter Türkspor Kiel, die sich im Finale gegen den TSV Wankendorf mit 2:1 Toren durchsetzte. Beide Mannschaften haben sich für die Norddeutschen Futsalmeisterschaften in Winsen/Luhe qualifiziert.

„Schade, eine kurze Schwächephase im Spiel gegen den Verbandsligisten Eckernförder SV bedeutete für uns leider das vorzeitige Aus bei einem stimmungsvollen Turnier“, sagte der Bösdorfer Fußballobmann Stephan Mohr. Nach einem torlosen Unentschieden gegen den SV Frisia Risum Lindholm unterlag Bösdorf gegen die spielstarke PTSK Futsal, die sich über den Futsal-Lottocup für die Landesmeisterschaften qualifiziert hatte. In der folgenden Partie gegen den Eckernförder SV brauchte Bösdorf einen Sieg, um die Chancen auf das Halbfinale zu wahren. Nachdem Leo Korn die Fortuna in Führung geschossen hatte, nutzte Eckernförde die Bösdorfer Unkonzentriertheit und kam in der Schlussminute noch zu zwei Treffern. Das Nac-Team verabschiedete sich mit einem 1:0-Sieg über den Türkischen SV aus der gut besuchten Hansehalle und musste von der Tribüne mit ansehen, wie Pokal und Geldpreise an die Finalisten verteilt wurden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen