zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 08:23 Uhr

Bösdorfer Fußballerinnen in Abstiegsgefahr

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 25.Mär.2016 | 20:07 Uhr

Nach einer 0:2(0:0)-Niederlage gegen den TSV Schönberg trennt die Fußballerinnen des SV Fortuna Bösdorf in der Schleswig-Holstein-Liga lediglich noch ein Punkt von einem Abstiegsplatz. „Uns fehlte die notwendige Aggressivität. Außerdem haben einfache Ballverluste den Gegner immer wieder ins Spiel gebracht“, erklärte Trainer Stephan Mohr.

In den ersten 45 Minuten sahen die 50 Zuschauer auf beiden Seiten nur wenige gelungene Offensivaktionen. Lediglich die technisch reiferen Gäste kamen durch Julia Oberst (16.) und Anna Ihrens in der 20. Minute zum Abschluss, der jedoch nicht im Fortunator landete. Die Bösdorferinnen leisteten sich in der Vorwärtsbewegung zu viele Fehlpässe und kamen nicht gefährlich vor das Schönberger Tor.

Eine Minute nach dem Wiederanpfiff leitete ein Ballverlust die Gästeführung ein. Schönberg konterte schnell und schoss durch Janine Kulow die 1:0-Führung heraus. In der Folge kontrollierte Schönberg die Partie, ohne im Angriff zwingend zu wirken.

In der Schlussviertelstunde stärkte Trainer Stephan Mohr mit einer taktischen Umstellung die eigene Offensive. Er beorderte die schnelle Laura August nach vorn, die nach einem beherzten Alleingang die Chance zum Ausgleich vergab, als sie sich den Ball zu weit vorlegte. Die Schönberger Torhüterin Merle Schmid konnte im letzten Moment klären. In der Nachspielzeit konterten die Gäste gegen eine aufgerückte Bösdorfer Mannschaft erneut und sorgten durch Laura Kirstin Bunger für den 0:2-Endstand.

In der Partie am heutigen Sonnabend beim Tabellenfünften SV Henstedt-Ulzburg II steht das Mohr-Team unter Zugzwang, um nicht in die Abstiegszone zurückzufallen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen