Bösdorf : Bösdorf ehrt erfolgreiche Sportler

Die Sportler des Jahres nahmen Vorsitzenden Hans-Werner Dose in ihre Mitte: Hans-Werner Johannsen (von links), Brigitte Dose, Jasmin Matysiak und Paul Schwertfeger.
2 von 2
Die Sportler des Jahres nahmen Vorsitzenden Hans-Werner Dose in ihre Mitte: Hans-Werner Johannsen (von links), Brigitte Dose, Jasmin Matysiak und Paul Schwertfeger.

Fast ein Viertel der Mitglieder des SV Fortuna Bösdorf erfüllte die Bedingungen für ein Sportabzeichen. Erfolgreiche Sportler des Jahres wurden ebenfalls gekührt.

Avatar_shz von
04. November 2018, 10:27 Uhr

83 der 308 Mitglieder im SV Fortuna Bösdorf haben in diesem Jahr die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt. „68 Erwachsene und 13 Jugendliche, das sind fast ein Viertel unserer Mitglieder“, verkündete Sportabzeichenobmann Günter Sackner bei der Sportlerehrung.

Er selbst erhielt die Urkunde zum 46. Mal, seine Frau Annelies zum 47. Mal. Vorsitzender Hans-Werner Dose nahm die Urkunde zum 54. Mal entgegen. Seit 48 Jahren nimmt Sackner die Sportabzeichen im SV ab. Er berichtete vom Teamwettbewerb des Landessportverbandes (LSV), für den sieben Teams gemeldet worden seien: Die Fußballmannschaften Frauen und Männer, die Senioren „Fit und Aktiv“, der Lauftreff, „Junge Breitensportler“, Faustball-Gymnastik und „Kindergarten und Verein in Spiel und Sport vereint“. Auslosung wird im Januar sein.

Für den Wettbewerb „Sterne des Sports“ der VR-Banken hatte sich der SV mit seinem Projekt „Kindergarten und Verein in Spiel und Sport vereint“ beworben und 500 Euro gewonnen. Von dem Geld werde Spielmaterial gekauft. Das Konzept: Die Lütten haben Gelegenheit, das Sportabzeichen abzulegen, und man übe mit ihnen spielerisch Laufen, Fußball, Springen, Werfen, Hindernisse überwinden und Seilspringen, erzählte Sackner.

Ausgezeichnet wurden die Vereinsmeister, die in den Disziplinen Leichtathletik, Skat und Schießen sowie beim Sommerfest beim Minigolf, im Kniffeln und beim Hobbyschießen erfolgreich waren. Gesondert wurde Wolfgang Oellermann (2. Platz Landesmeisterschaften Duathlon) geehrt. Für die Auszeichnung zum Sportler des Jahres komme es laut Dose auf die Vielseitigkeit an, und ob die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt seien. Die Auszeichnung erhielten bei den Senioren Hans-Werner Johannsen (Leichtathletik, Hobbyschießen, Kniffel, Minigolf) und Brigitte Dose (aktiv in acht Disziplinen). Sportlerin des Jahres wurde Jasmin Matysiak (DFB-Schiedsrichterin, 2013 Jugendsportlerin des Jahres, Trainings- und Einsatzkönigin Saison 2013/14 und 17/18, Vereinsmeisterin 2018 Minigolf, Leichtathletik, Hobbyschießen) überzeuge durch Leistung und Engagement auch außerhalb des Platzes im sportlichen und organisatorischen Bereich, würdigte der dritte Vorsitzender Ralf Kerstan ihre Verdienste. Sportler des Jahres ist Paul Schwertfeger (aktiv in der zweiten Herrenmannschaft, 2016 Fußballer des Jahres, Trainings- und Einsatzkönig Saison 2017/18), dessen hohe Einsatzbereitschaft in Training und Spiel Kerstan hervorhob: „Er ist ein 100-prozentiger Vereinssportler, auch über den Fußball hinaus“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen