Blutiger Raub: Ein verdächtiger Eutiner ist erst 15

Jugendlicher wurde am Sonntag mit mehreren Messerstichen verletzt

von
23. Januar 2018, 15:34 Uhr

Ein 17-Jähriger, der am Sonntagabend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Weidestraße – wie gestern berichtet – durch Messerstiche schwer verletzt wurde, war nach Erkenntnis der Polizei das Opfer eines brutalen Raubüberfalles. Bereits am Montag sei ein 15-jähriger aus Eutin vorläufig festgenommen worden, der unter dringendem Tatverdacht stehe, meldete die Polizei gestern. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sei der junge Mann gestern wegen des Verdachts des schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung dem Haftrichter vorgeführt worden. Die Polizei sucht für die weiteren Ermittlungen Zeugen.

Die Polizei erfuhr am Sonntag um 19.45 Uhr von der Rettungsleitstelle, dass ein junger Mann mit Stichwunden ins Eutiner Krankenhaus gebracht worden sei. Die Ermittlungen ergaben, dass der 17-Jährige am Sonntagabend gemeinsam mit zwei Freunden (17 und 20 Jahre alt) und einer Frau in einem Auto nach Eutin gekommen war. Während einer Pause auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Weidestraße sei der 17-jährige aus dem Auto ausgestiegen und im hinteren Bereich des Parkplatzes von zwei jungen Männern angesprochen worden: Die hätten Geld und sein Mobiltelefon gefordert. Im weiteren Verlauf sollen beide dem 17-Jährigen ins Gesicht geschlagen und ihn mit dem Tod bedroht haben, bevor einer der Angreifer ihm mehrere Messerstiche beigefügt habe.

Beide Angreifer seien danach mit geringer Beute geflüchtet, während es dem stark blutenden Opfer gelungen sei, zurück zum Auto seiner Freunde zu gehen. Die Stichverletzungen seien im Krankenhaus operiert worden.

Die Eutiner Kriminalpolizei versucht, die genauen Hintergründe und das Motiv der Tat zu ermitteln. Sie hofft auf Zeugen, die am Sonntagabend zwischen 17 und 19 Uhr im Bereich des Supermarktes in der Weidestraße die Tat beobachtet haben.

Gesucht werden zwei junge Männer, die zur Tatzeit mit dunklen Kapuzenoberteilen bekleidet gewesen sein sollen. Hinweise zum Tatgeschehen und zur Identität der Personen nimmt die Polizei in Eutin unter der Rufnummer 04521/8010 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen