„Blues@school” begeistert die Gymnasiasten in Plön

Shaun Booker (rechts) zog die Schüler in ihren Bann und animierte sie zum Mitmachen.
Shaun Booker (rechts) zog die Schüler in ihren Bann und animierte sie zum Mitmachen.

von
18. Mai 2015, 15:16 Uhr

Einen etwas anderen Musikunterricht unter dem Motto „Blues@school“ erlebten die Schülerinnen und Schüler des elften Jahrganges des Gymnasiums Schloss Plön. Die renommierten Musikern der „Sean Carney Band feat. Shaun Booker“ (USA/F) schafften es, die anfangs zurückhaltenden Mädchen und Jungen dann doch in Bewegung zu setzen.

Sie folgten dem Satz „Mitmachen ist angesagt“ des Organisators Helge Nickel vom Verein Blues Baltica und spürten am Ende den Blues. Die Frontfrau Shaun Booker zog die Schüler in ihren Bann, als sie von ihrer Familien, deren Vorfahren Sklaven waren, erzählte und zu singen begann. „Der Blues sagt die Wahrheit, und Musik wie der Gospel trug während der Sklavenzeit zum Überleben bei“, sagte die amerikanische Sängerin.

Beim 90-minütigen Streifzug durch die Geschichte des Blues und einer musikalischen Einführung der einzelnen Rhythmen fanden Sean Carney (Gitarre und Gesang), Frederic Bernard Jouglas (Bassgitarre) und Pascal Delmas (Drums) immer mehr Zustimmung bei den Schülern. „Das ist eine supertolle Sache und wir sind total glücklich, dass wir das jedes Jahr erleben dürfen“, war auch Schulleiterin Anne Paulsen begeistert. Seit mittlerweile 2007 sind Dank der Unterstützung der Förde-Sparkasse und der Stadtwerke Plön internationale Bluesmusiker am Gymnasium Schloss Plön zu Gast und geben neben musikalischen Leckerbissen auch einen Blick in die sozialkulturellen Aspekte beim Blues.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen