Blitzschlag verdunkelt kurz die Mattscheiben

von
23. April 2014, 17:05 Uhr

Ein Blitzschlag hat am Dienstag kurz nach der ARD-Tagesschau um 20.19 Uhr für einen Augenblick die Stromversorgung in Eutin und Umgebung unterbrochen. Nicht einmal eine Sekunde dauerte die Störung, doch reichte sie aus, neben Fernsehern und Computern diverse elektrische Geräte auszuschalten.

Nach Auskunft der Stadtwerke Eutin GmbH hat ein Blitzeinschlag ins 110-kV-Leitungsnetz den kurzzeitigen Spannungsabfall verursacht. Größere Schäden seien damit nach bisherigen Erkenntnissen nicht verbunden, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Bünger. So seien die von seinem Unternehmen betriebenen Blockheizkraftwerke problemlos wieder in Betrieb gesetzt worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen