zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. September 2017 | 09:34 Uhr

„Blackout“ mit Folgen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2016 | 21:59 Uhr

Die B-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente unterlagen in der Schleswig-Holstein-Liga mit 2:3(0:0) Toren beim Preetzer TSV. „Das war eine ärgerliche und unnötige Niederlage, weil wir nach einem Rückstand wieder gut in das Spiel gekommen sind“, meinte Trainer Lars Callsen.

Die SG Eutin/Malente startete gut und hatte bei einem Latten- und einem Pfostentreffer Pech. Silas Bünning unterlief nach der Pause ein Eigentor. Fünf Minuten später erhöhten die Gastgeber durch Johannes Schütt auf 2:0. Die SG kämpfte sich zurück. Nach dem Anschlusstreffer durch Tim Röben-Müller gelang Joscha Bartels in der 64. Minute das 2:2 (64.). Doch fünf Minuten vor Schluss schoss Krenar Svirca aus kurzer Distanz zum 3:2 für den PTSV ein. „Wir haben nach dem Ausgleich gedrückt und hatten Chancen. Aber ein Blackout sorgte dafür, dass wir wieder mit leeren Händen dastehen“, ärgerte sich Callsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen