zur Navigation springen

Birgit Schneider führt Malenter Schrebergärtner

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2016 | 18:00 Uhr

Die Malenter Kleingärtner haben sich für eine Frau an ihrer Spitze entschieden. Mit großer Mehrheit wählten 55 Mitglieder bei der Jahresversammlung Birgit Schneider zur Nachfolgerin für Dr. Horst Neumann. Der 82-jährige, promovierte Theologe wurde von der Versammlung zum Ehrenmitglied gewählt. Neumann war von 2004 bis 2011 Vereinschef und sprang im März 2015 erneut in die Bresche, nachdem seine Nachfolger sich immer nur kurzfristig im Amt gehalten hatten.

Außerdem wählte die Versammlung Annette Soester zur Nachfolgerin von Doreen Stöver als Schriftführerin. Sie komplettiert damit den Vorstand, dem weiterhin Manfred Becker als stellvertretender Vorsitzender und Iris Spandau als Rechnungsführerin angehören.

Die neue Vorsitzende war erst vor knapp einem Jahr Mitglied der Schrebergärtner geworden und fühlte sich gut aufgenommen: „Ich habe jede Unterstützung bekommen, die ich brauchte.“ Nun ließ sich die Malenterin ins kalte Wasser stoßen. Dabei ist ihre Wahl gewissermaßen einem Formfehler zu verdanken. Denn der erste Termin der Jahresversammlung platzte, weil ein Mitglied eine zu späte Einladung durch den Vorstand monierte. Die Wartezeit bis zum zweiten Termin nutzte der Vorstand, um Birgit Schneider von einer Bewerbung um den Vorsitz zu überzeugen. „Die Verzögerung war zwar sehr ärgerlich, aber so gesehen auch ein Glücksfall“, sagt Stellvertreter Becker.

Birgit Schneider hat sich vorgenommen, das Miteinander und die gegenseitige Hilfe im Verein weiter zu stärken. „Nur im Team sind wir stark“, sagt die gelernte Bankkauffrau, die seit 33 Jahren in Malente wohnt und in einem Pflegeheim als Betreuungskraft an Demenzerkrankten arbeitet.

Zwar ist der Ende vergangenen Jahres 88 Mitglieder starke Verein immer auf der Suche nach neuen Pächtern. Doch die Situation hat sich entspannt. Waren zeitweise 14 von 69 Parzellen verwaist, sind derzeit nur noch drei unbesetzt. Anfang 2015 waren es immerhin noch acht. Die Pacht einer Parzelle kostet 20 Cent pro Quadratmeter. Wer eine Parzelle übernehmen will, kann über die Internetseite (www.schrebergarten verein-malente.com) des Vereins Kontakt aufnehmen oder wendet sich unter Telefon 04523/5225 an Rechnungsführerin Iris Spandau.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen