Birger Schwien verlässt Malente

von
27. Juli 2015, 14:32 Uhr

Der Hauptkommissar Birger Schwien hatte gestern zum voraussichtlich letzten Mal Dienst in der Polizeistation Malente: Der 48-Jährige gibt die Leitung der Dienststelle, zu der zehn Beamte gehören, für eine neue Verwendung in Bad Segeberg auf. In der Polizeidirektion des Nachbarkreises übernimmt er die Leitung des Fachbereiches Verkehr, der neben anderem für die polizeilichen Stellungnahmen zu Verkehrsangelegenheiten wie die Festlegung zu Geschwindikeitsbegrenzungen zuständig ist. Birger Schwien war nach seiner Ausbildung von 1990 an zwei Jahre lang beim Polizeibezirksrevier Eutin, danach elf Jahre in der Leitstelle der Polizei in Eutin – die mittlerweile durch Zusammenlegung der Leitstellen des Direktionsbereiches in Lübeck nicht mehr existiert. Schwien war 2003 nach Malente gewechselt, dessen Polizeistation er offiziell bis 31. Juli leitet. Die neue Aufgabe sei eine Wunschverwendung, sagte Schwien dem OHA. Die Nachfolge ist noch nicht geregelt, die Stelle werde erst noch ausgeschrieben, hieß es aus der zuständigen Direktion Lübeck.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen