BG Ostholstein siegt dank starker Defensive

shz.de von
08. Februar 2015, 14:00 Uhr

Mit einem kleinen Kader fuhr Trainer Raphael Bröker in der Bezirksliga zur TSG Concordia Schönkirchen. Er musste auf vier Spielerinnen verzichten, die vergrippt waren und zwei, die aus privaten Gründen fehlten. Trotzdem gewann die BG Ostholstein mit 40:37(18:18) Punkten.

Beide Teams setzten ihren Schwerpunkt auf die Defensivarbeit und auf die kämpferischen Tugenden. Die Schönkirchenerinnen machten der BG Ostholstein mit ihrer Zonenverteidigung das Spielen schwer. „Für die zweite Halbzeit hatten wir uns eine neue Strategie vorgenommen. Wir wollten den Aufbau früher attackieren und ihn zu Ballverlusten zwingen, das ist uns auch einige Male gut gelungen“, berichtet Bröker. Henriette Schwartau und Lena Fobian verdienten sich ein Extra-Lob, denn sie störten die Kreise der gegnerischen Spielmacherin. Einziger Kritikpunkt des Coaches war die Ausbeute von der Freiwurflinie, der Ball rauschte bei 15 Versuchen nur fünf Mal durchs Netz. Für die BG spielten Paula Kahmke (11), Frederike Bossmann, Jura Richter (je 8), Franziska Baucks (5), Pia Fobian (4), Hanna Roever, Henriette Schwartau (je 2) und Lena Fobian.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen