Malente : Besucher stürmen Bahnhofstraße

Ordentlich was los war  am Pfingstsonntag in der Malenter Bahnhofstraße. Stände und Geschäfte, sofern geöffnet, hatten reichlich Kundschaft.
1 von 2
Ordentlich was los war am Pfingstsonntag in der Malenter Bahnhofstraße. Stände und Geschäfte, sofern geöffnet, hatten reichlich Kundschaft.

Als vollen Erfolg können die Veranstalter ihren Flohmarkt am Pfingstsonntag verbuchen. Anfang Oktober soll es eine Neuauflage geben

shz.de von
24. Mai 2015, 20:13 Uhr

Als wahrer Besuchermagnet entpuppte sich der Flohmarkt am Pfingstsonntag in der Malenter Bahnhofstraße. Das Kneippheilbad erlebte bei sonnigem Wetter einen Besucheransturm wie schon lange nicht mehr – sehr zur Freude der Geschäftsleute: „Super. Ganz hervorragend, dass in Malente mal wieder was auf die Beine gestellt wurde“, freute sich Juwelier und Optiker Henrik Langer.

Die Besucher sahen es offenbar genauso: „Ich finde das gut, dass in Malente mal wieder was los ist“, sagte die Malenterin Rita Krenz. Auch ihre Tochter Janina aus Hamburg freute sich, „Malente mal wieder so voll zu sehen“. „Das könnte immer so sein“, fand der 14-jährige Alexander Heitmann aus Malente. Gut gestimmt war auch Händlerin Andrea Butirskaja aus Kiel: „Die Leute sind entspannt, sehr angenehm und die handeln nicht so“, stellte sie erfreut fest.

Tatsächlich hatten es Frank Körner aus Schellhorn mit seiner Agentur „Holsteiner Landleben“ und der Malenter Sascha Dobbert geschafft, die komplette Bahnhofstraße so gut wie lückenlos mit Ständen zu bestücken – und zwar überwiegend mit Trödel. Neuware gab es zwar auch, aber in Maßen. Die Besuchermengen in der Bahnhofstraße erinnerten fast schon an den Eutiner Großflohmarkt. An den Parkplätzen ließ sich der Andrang deutlich ablesen. Alle Stellplätze waren voll belegt, vom Bahnhof über den Krützen bis zum Lenter Platz.

Körner zeigte sich denn auch sehr zufrieden: „Wir haben durch die Bank Positives gehört – von Besuchern wie Geschäftsleuten.“ Die Frage, ob Malente neben den Flohmärkten des Spielmannszugs auf dem Lenter Platz und dem Garten- und Hausflohmarkt der Wirtschaftsvereinigung Malente (WVM) am Sonnabend, 6. Juni, einen weiteren Flohmarkt verträgt, scheint damit mit einem klaren „Ja“ beantwortet zu sein. Zumindest dieser Flohmarkt war hervorragend besucht.

Grund für Körner, die Veranstaltung zu wiederholen. Den nächsten Flohmarkt plant er für den 3. oder 4. Oktober. Auch zum nächsten Pfingstfest soll es wieder einen Flohmarkt geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen