Eutin : Berühmter Staudenzüchter

Der Staudenzüchter Karl Foerster steht im Mittelpunkt eines Vortrages, den Marion Heine auf Einladung des Heimatverbandes Eutin am Donnerstag, 15. März, im Ostholstein-Museum hält.

Avatar_shz von
13. März 2012, 12:40 Uhr

Eutin | Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Ohne Karl Foersters (1874-1970) akribische Züchtungsarbeit sähen unsere heutigen Gärten, Parks und Gartenschauen vollkommen anders aus, so Marion Heine. Sie wird den spannenden Lebensweg, auf dem die Gründung der bis heute erfolgreichen Karl-Foerster-Staudengärtnerei in Potsdam-Bornim liegt, detailliert nachzeichnen. In verschiedener Hinsicht gibt es dabei Verbindungen Foersters nach Schleswig-Holstein und vor allem nach Eutin.

Marion Heine hat die Geschichte der Staudengärtnerei von Ludwig und Hänse Herms in Eutin aufgearbeitet, Hänse Herms hatte eine enge Verbindung zu Karl Foerster, der mehrmals in Eutin war. Die Wirkung von Karl Foersters Gartenphilosophie in Norddeutschland wird Marion Heine in ihrem Vortrag ebenfalls beleuchten. Die Buchhandlung Hoffmann wird einen Büchertisch mit Werken Karl Foersters bestücken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen