zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 03:00 Uhr

Benz: Die 800-Jahr-Feier ist gesichert

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem Bauernmarkt hat sich die Dorfschaft eine finanzielle Grundlage für das Jubiläum im nächsten Jahr geschaffen. Familien kamen auf ihre Kosten

Benz | Gemeinschaftssinn kann einiges bewegen: Das hat die Benzer Dorfschaft am Sonnabend eindrucksvoll bewiesen. Um Geld für das im nächsten Jahr bevorstehende 800. Dorfjubiläum zu sammeln, veranstalteten die Benzer auf dem Westernreithof Fraider einen Bauernmarkt. Das rund drei Hektar große Veranstaltungsareal wurde zum Treffpunkt für Jung und Alt und somit zu einem großen Familienfest.

„Wir sind alle ganz begeistert, wie es gelaufen ist“, zeigte sich Dorfvorsteher Fritz Kamkalow begeistert von der Besucherresonanz. Denn nicht nur die Einheimischen, auch viele Gäste aus dem Umland nutzten den sonnigen Spätsommertag für einen Ausflug. „Wir haben nur in glückliche Gesichter schauen können“, ergänzte Torben Facklam, Vorsitzender des Dorfschaftsvereins. Und genauso, wie es sich die beiden Organisatoren und ihre Mitstreiter vorgestellt hatten, waren die Kinder die Hauptpersonen des Tages. Sie hatten ihren Spaß beim Ponyreiten, Kinderschminken und im Streichelzoo. Außerdem konnten sie mit Bobby-Cars einen Hang hinunterdüsen, Stahl beim Schmied selbst bearbeiten, Kaninchen im Springparcour zuzusehen oder einfach nur im Stroh toben.

Und auch die Erwachsenen kamen nicht zu kurz. Während der Nachwuchs sich ausgiebig auf dem Hofgelände amüsierte, besuchten sie den Basar in dem zu Verkaufsboxen umfunktionierten Pferdestall. Dort präsentierten fleißige Helfer selbst gemachte Strick-, Häkel- und Näharbeiten. Diese fanden ebenso guten Absatz wie selbst eingekochte Marmeladen und Säfte. Darüber hinaus sorgte ein Rahmenprogramm mit Westernreiten, einer Line Dance-Schau und den Jagdhornbläsern vom Hegering Malente für zusätzliche Abwechslung.

Rund 30 Helfer versorgten die Gäste mit Grillwaren, Getränken sowie Kaffee und Kuchen für den guten Zweck. Um das Finanzpolster aus den Spendeneinnahmen beim Ponyreiten und dem Kinderschminken zu stärken, traten Fritz Kamkalow und Torben Facklam als „Bettelmönche“ auf und gaben Jubiläumsbuttoms gegen eine „kleine Gabe“ ab.

Der Erlös aus dem Fest wird für die 800-Jahr-Feier und Rahmenveranstaltungen sowie für Aktionen zur Attraktivitätssteigerung des Dorfes verwandt. So sollen beispielsweise noch zwei Rastplätze durch neue Anpflanzungen, Bänke und Wege verschönert werden. Außerdem wird schon Anfang 2015 eine Jubiläumsschrift herausgegeben.

Wie groß das Polster aus dem Familientag geworden ist, weiß Fritz Kamkalow nicht, weil die Endabrechnung noch aussteht. „Es wird aber ein guter Teil dessen sein, was wir benötigen“, ist er hoffnungsfroh und lobt seine Dorfbewohner: „Dieses Fest ließ sich nur Dank des großen Engagements der Benzer Bürger realisieren.“

 

zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2014 | 15:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen