zur Navigation springen

Bentje Andresen erkämpft sich ein gerechtes Unentschieden

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 12.Sep.2014 | 13:01 Uhr

Mit bemerkenswerten Leistungen warteten die Sportler des Boxrings TSV Plön beim „Tag des Sports“ des Landessportverbands. Im Hans-Hansen-Saal verdiente sich Fliegengewichtlerin Bentje Andresen gegen die Hamburger Meisterin
Celine Nederipour (AGON Hamburg) ein Unentschieden.

Bentje Andresen zwang ihre Gegnerin immer wieder in den vorteilhaften Infight.
Die Kampfrichter errechneten ein Remis, das beiden
Seiten gerecht wurde. Für Bentje Andresen war diese Punkteteilung dennoch ein Erfolg, hatte sie doch noch vor Jahresfrist bei der ersten Begegnung in Hamburg gegen die 33jährige Chemie-Ingenieurin verloren.

Auch der 14jährige Imali Ibragimov zeigte einen attraktiven Kampf. Er stand im Halbweltergewicht bis 60 Kilogramm mit Yildiz Kaan (BC Lübeck) im Ring. Nach dem ersten Durchgang hatte Boxring-Trainer Wladimir Milasecko Sorgenfalten auf der Stirn, denn der Lübecker erwies sich als technisch versierter Kontrahent, der dem amtierenden Deutschen Meister aus Plön deutlich zusetzte. In den folgenden zwei Runden fand Rechtsausleger Imali Ibragimov zu seiner konsequenten Kampfesführung zurück und überzeugte die Kampfrichter zum einstimmigen Punktsieg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen