zur Navigation springen

Bennet Storm muss ins Tor und hält einen Elfmeter

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 01.Mai.2016 | 22:37 Uhr

Der TSV Neustadt hat in der Fußball-Kreisliga Ostholstein die Reserve von Eutin 08 II in der Kreisliga Ostholstein 3:1 (1:1) besiegt. „Es war teilweise eine chaotische und kuriose Partie. Wir hatten aber in der zweiten Hälfte doch mehr vom Spiel und haben daher auch verdient gewonnen, wobei Eutin auch zu guten Chancen kam“, sagte der Neustädter Trainer Thorsten Birkholz.

In der ersten Halbzeit erzielte Bjarne Gubernatis das 0:1 (35.). Bei dem Gegentreffer verletzte sich der Neustädter Torhüter Fynn Bath an zwei Fingern und musste ausgewechselt werden. Da kein Ersatztorhüter zur Verfügung stand, ging Feldspieler Bennet Storm ins Gehäuse. Kurz vor der Halbzeitpause entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter gegen Eutin. Dario Tegler verwandelte zum 1:1 (40.). Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der TSV Neustadt die Begegnung. Nach einer Flanke nahm Tom Gutsch den Ball direkt und erzielte mit einem Volleyschuss ins obere Eck das 2:1 (68.). Die Eutiner zeigten nun mehr in der Offensive und kamen zu ihren Chancen. Das Spiel war nun offen mit Torraumszenen in beiden Strafraum. In der 76. Minute setzte sich Nico Schmidt im Eutiner Sechzehner durch und legte quer auf Tom Gutsch, der zum 3:1 aus kurzer Distanz verwandelte. Die Entscheidung war das jedoch noch nicht.

In der 83. Minute kassierte Jan Freitag die Rote Karte nach einer Notbremse im Strafraum. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Bennet Storm hielt den Elfmeter von Sören Becker. Nach dem vergebenen Strafstoß war das Spiel entschieden. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit deutlich verbessert, viel Einsatz gezeigt und Chancen gehabt. So kann ich auch mit der Niederlage leben“, meinte der Eutiner Trainer Christoph Wohlert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen