Eutin : Benefizkonzert für traumatisierte Flüchtlingskinder

alex

Geld für ein Netzwerk, das traumatisierten Flüchtlingskindern helfen will, soll am 18. Dezember ein Konzert im "Druckwerk" bringen. Es spielt die Alexandra-Brüntrup-Band.

von
14. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Zum zweiten Benefizkonzert im Druckwerk Eutin (dem Bahnhof gegenüber) am Freitag, 18. Dezember, um 19.30 Uhr lädt die Brücke Ostholstein. „Hilfe für traumatisierte Flüchtlingskinder“ lautet der Aufruf für den Abend mit der Alexandra-Brüntrup-Band, die ihre CD „hier“ vorstellen. Die lebensnahen Texte gehen unter die Haut, verspricht die Frontfrau Alex. Mal stimmgewaltig, mal in ruhigen Tönen besingt sie Lebenssituationen, Erfahrungen und Gefühle. Der Eintritt ist frei. Spenden für ein geplantes „Netzwerkes zur Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen in Ostholstein“, den Landesverband und Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände aufbauen wollen, sind wollkommen. >

http://alexandra-bruentrup.de


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen