zur Navigation springen

Bei der 10. Kohlfahrt dabei: Mutter und Bruder Leistenschneider

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In mehrfacher Hinsicht außergewöhnlich war Sonnabend eine „Kohlfahrt“, die eine Wandergruppe vom Restaurant Anmabu aus rund um den Kleinen Eutiner See unternahm, bevor am Ausgangsort Grünkohl auf den Tischen stand: Es war die zehnte Kohlfahrt, die von Freunden des Eutiner Aufklärungsbataillons 6 organisiert worden war.

Und zum ersten Mal nahmen Gertrud und Michael Leistenschneider daran teil, Mutter und Bruder des ehemaligen Bataillonskommandeurs Stephan Leistenschneider, der von 2005 bis 2007 der Chef der Eutiner Aufklärer war und die Geburt der Kohlfahrt angestoßen hatte. Im Frühjahr 2007 wettete er mit Kameradschaftsmitglied Ralf Thiersch, dass der es nicht schaffe, innerhalb von 48 Stunden eine Veranstaltung zu organisieren. Der Oberstleutnant verlor die Wette, Thiersch organisierte die erste Kohlfahrt, an der 20 Personen teilnahmen – darunter Leistenschneider. Der Premiere folgte eine jährliche Wiederholung mit rasch steigenden Teilnehmerzahlen, bei der fünften waren es mehr als 60.

Der viel zu früh verstorbene Leistenschneider werde in Eutin immer noch hoch verehrt, sagte Manfred Rath, Vorsitzender der Kameradschaft des Bataillons, am Sonnabend. Der aus dem Saarland stammende Generalstabsoffizier war am 19. März 2010 im Alter von nur 44 Jahren überraschend in Berlin einem Herzinfarkt erlegen.

Seine 83-jährige Mutter und sein Bruder waren zum Wochenende eigens aus dem Saarland zur zehnten Kohlfahrt nach Eutin gekommen. Insgesamt 43 Personen nahmen daran teil. Organisiert von Birgit und Claus Hilker, Christina Schröder, Burghardt Berg und Ralf Thiersch wanderten sie um den kleinen See, machten an verschiedenen Stellen Station und ermittelten durch mehrer Spiele einen Hofstaat: Kohlkönigin wurde Ingrid Warmbier, Kohlkönig Rolf Westermann, Kohlprinzessin Marit Faber. Sie haben die Aufgabe, im kommenden Jahr eine Kohlfahrt zu organisieren.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2016 | 11:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen