„Beach Boys“ erwarten Rostock zum Duell um den zweiten Platz

Der Timmendorfer Jason Horst (im Vordergrund) bekommt es am Sonntag in Braunlage mit Torjäger Jon MacDonald  zu tun.
Der Timmendorfer Jason Horst (im Vordergrund) bekommt es am Sonntag in Braunlage mit Torjäger Jon MacDonald zu tun.

shz.de von
24. Januar 2014, 00:33 Uhr

In der Eishockey-Oberliga steht der EHC Timmendorfer Strand vor einem schwierigen Wochenende. Die „Beach Boys“ empfangen am heutigen Freitag um 20 Uhr den Rostocker EC und treten am Sonntag bei den Harzer Falken an.

Wenn die Timmendorfer noch den zweiten Platz erreichen wollen, müssen sie beide Spiele gewinnen. Wer heute auflaufen kann, entscheidet sich erst kurz vor dem Spiel. Dicke Fragezeichen stehen hinter Marcus Klupp und
Tibur Uglar. Beide laborieren an Gehirnerschütterungen. Während Jason Horst wieder zur Verfügung steht, fällt Jesper Delfs weiter aus.

Der Rostocker EC rangiert derzeit, punktgleich mit den Hannover Indians, auf dem zweiten Platz. Fünf Zähler dahinter, aber mit einem Spiel weniger, liegen die Beach Boys auf Platz vier. Umso wichtiger ist es, den direkten Vergleich gegen den unmittelbaren Konkurrenten zu gewinnen.

Die Timmendorfer Bilanz gegen die Harzer Falken ist positiv, die Beach Boys haben alle Partien gewonnen. Dennoch sind die Braunlager nicht zu unterschätzen. Allein Top-Stürmer Jon MacDonald kann Spiele allein entscheiden.

Inzwischen wurde das ausgefallene Spiel gegen die Ritter aus Nordhorn neu terminiert. Die Begegnung findet am nächsten Dienstag, dem 28. Januar, um 20 Uhr in
Timmendorfer Strand statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen