zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 07:35 Uhr

„BBZ hat attraktive Ausbildungsplätze“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Schnupperunterricht“ am Donnerstag, 26. März, ab 14 Uhr in Plön

von
erstellt am 23.Feb.2015 | 13:18 Uhr

Die neue Ausbildung zum staatlich geprüften Pflegeassistenten ersetzt die langjährig bewährte Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz und ist nun bundesweit anerkannt. Darauf weist das Berufsbildungszentrum (BBZ) Plön hin und bietet am Donnerstag, dem 26. März, ab 14 Uhr einen Schnupperkursus in Plön an.

Die Ausbildung setzt sich aus schulischen Ausbildungsphasen im BBZ Plön und praktischen Ausbildungsphasen in Einrichtungen der Kinderpflege, in Krankenhäusern und in Altenpflegeeinrichtungen zusammen, teilte das BBZ Plön in einer Pressenotiz mit. Die Schwerpunkte seien die Vermittlung von Grundkenntnissen in der Kinderpflege, der Erwachsenenpflege und der Altenpflege.

Für Schüler mit dem
ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss (früher Hauptschulabschluss) dauert die Ausbildung drei Jahre. Sie endet mit dem Berufsabschluss staatlich geprüfter Pflegeassistent und dem mittleren Schulabschluss (bei einem Notendurchschnitt von 3,0 oder besser).

Diese Abschlüsse sind zum Beispiel für den Beginn einer Erzieherausbildung notwendig. Andere mögliche Anschlussausbildungen sind die Ausbildungen zum Gesundheits- und Krankenpfleger oder zum Altenpfleger.

Auch der Besuch einer weiterführenden Schule, die zur Fachhochschulreife oder zum Abitur führe, sei möglich, heißt es dazu in der Pressenotiz des BBZ weiter. Für sehr junge Schulabsolventen von Regionalschulen bietet die Ausbildung zudem die Möglichkeit, die Zeit bis zu einer weiterführenden Ausbildung mit einem Mindestalter sinnvoll zu überbrücken.

Wer Interesse an dieser Ausbildung hat, der sollte sich Donnerstag, den 26. März, vormerken. Ab 14 Uhr veranstaltet die Abteilung Gesundheit-Ernährung und Soziales des Berufsbildungszentrums in der Plöner Heinrich-Rieper-Straße 3 einen „Tag des offenen Unterrichts“, um die Ausbildung vorzustellen. Interessierte Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern sind dazu eingeladen. Weitere Informationen im Schulsekretariat unter
Telefon 04522/74384.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen