Eutin : Bahnarbeiten liegen im Zeitplan – ab Montag fährt Zug

shz_plus
Die Stopfmaschine und der Schotter-Zug standen gestern in Eutin. Ihre Arbeit hatten sie auf den neuen Teilstücken erledigt.
Die Stopfmaschine und der Schotter-Zug standen gestern in Eutin. Ihre Arbeit hatten sie auf den neuen Teilstücken erledigt.

Die Arbeiten der Bahn laufen nach Plan. Der Umbauzug hat die letzten Schwellen und Schienen auf der Bahnstrecke Eutin-Plön gewechselt. Ab 15. Oktober sollen die Züge auf der Strecke Eutin Plön wieder fahren.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
10. Oktober 2018, 13:24 Uhr

Der Umbauzug hat die letzten Schwellen und Schienen auf der Bahnstrecke Eutin-Plön gewechselt. „Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Jetzt geht es ans Schienenverschweißen, Stopfen und den Einbau der Bahnübergänge“, teilte Sabine Brunkhorst von der Deutschen Bahn auf Nachfrage mit. Die ältesten Schwellen seien von 1958, die neuen Materialien haben laut Brunkhorst eine Lebensdauer von rund 35 Jahren.

Der Umbauzug arbeitete sich Tag und Nacht auf der Strecke vorwärts, tauschte alte Schienen und Schwellen gegen neue Schwellen und Schienen aus. Gut 300 Meter schaffe der Umbauzug pro Stunde, erklärte ein Mitarbeiter vor Ort. Die Schrauben und Zwingen an den Gleisen werden von Menschenhand befestigt. Anschließend kommt der Schotter-Güterzug und verteilt neuen Schotter während langsamer Fahrt über dem neuen Streckenstück. Die Stopfmaschine verdichte und befestige alles abschließend.

Die Züge sollen planmäßig auf der Strecke Eutin-Plön ab Montag, 15. Oktober, wieder fahren.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen