zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 21:24 Uhr

Bagger im Moor versunken

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nur der Schaufelarm ragt noch wie ein Hilferuf aus dem Morast – im Moor bei Böbs ist ein 14 Tonnen schwerer Bagger vier Meter tief im Schlamm versunken.Eigentlich sollte das Gerät einen Graben ausheben. Wie es zu dem Unfall kam und wann der Bagger geborgen werden kann, ist noch unklar. Auf Nachfrage beim Kreis hieß es, dass es wegen des unzugänglichen Geländes und den zurzeit hohen Wasserständen unmöglich sei, den Bagger zu erreichen – geschweige denn zu bergen. Und das könne bis zu mehrere Monate dauern, hieß es vom Kreis. Die Unfallstelle ist vorbeugend mit Schlauchsperren gegen Öl und Benzin abgesichert worden. Der Unfall in dem Moorgebiet bei Ahrensbök erinnert an einen ähnlichen Fall: Zuletzt hatte im Dezember 2012 ein versunkener Bagger im Königmoor bei Christiansholm westlich von Rendsburg für Aufsehen gesorgt.  

zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2015 | 12:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen