zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. November 2017 | 07:34 Uhr

Babyblau

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 13.Feb.2015 | 11:48 Uhr

Schaut man sich in den Abteilungen für Babykleidung um, dann fällt sofort auf: Eltern bleibt kaum etwas anderes übrig als ihre Söhne in Blau und ihre Töchter in Rosa zu kleiden. Zwar ist es uns gelungen, für unseren zwei Monate alten Sohn einige Strampler in Grau, Braun und Türkis zu finden. Aber Kinderwagen, Schonbezug für die Babyschale, Schneeanzug und erste Mütze sind blau. Er sollte also unterwegs eindeutig als Junge zu identifizieren sein. (Außerdem hat er meiner Meinung nach auch keine besonders weiblichen Züge.)
Trotzdem scheint das Geschlecht meines Kindes regelmäßig Fragen aufzuwerfen. Beim ersten Mal wurde wenigstens noch „Junge oder Mädchen?“ gefragt. Kurz überlegte ich, ob ich einfach mit „Ein Mädchen natürlich!“ antworten sollte. Noch schöner aber war es kurze Zeit später beim Einkaufen. Eine ältere Dame stand neben meinem Einkaufswagen, strahlte meinen Sohn an und wollte wissen, wie alt SIE denn sei. Da fiel selbst mir keine schlagfertige Antwort mehr ein. Um von Anfang an Klarheit zu schaffen habe ich am Kinderwagen einen blauen Anstecker mit der Aufschrift „Prinz“ angebracht.
Inzwischen ist der Lütte aus seiner blauen Mütze rausgewachsen und trägt eine braune Teddymütze. Ich warte schon darauf, wann mich jemand auf das süße Monchichi in meinem Kinderwagen anspricht.

Claudia Resthöft

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen