Überholmanöver : B76: Motorradfahrer stirbt bei Unfall nahe Eutin

Ein 22-Jähriger will einen Pkw überholen und stößt mit einem anderen Wagen zusammen. Seitdem fehlt von einem Hund jede Spur.

shz.de von
24. Juli 2015, 06:59 Uhr

Eutin | Ein 22 Jahre alter Motorradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall auf der B76 nahe Eutin (Kreis Ostholstein) ums Leben gekommen. Nach bisherigem Erkenntnisstand wollte der junge Mann in Höhe der Ortschaft Dodau ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw, der in Richtung Eutin unterwegs war. Das teilt die Polizei am Freitag mit.

Bei dem Aufprall wurde der 22-Jährige mit seinem Motorrad die Böschung heruntergeschleudert. Er verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Die 37-jährige Autofahrerin erlitt einen schweren Schock und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Hündin, die sich im Kofferraum des Wagens aufgehalten haben soll, ist nach dem Unfall aus dem Pkw gesprungen und in Richtung „Dodauer Forst“ davongelaufen. Das Tier wird noch immer gesucht. Es ist mittelgroß, schwarz, mit weißen Pfoten, weißer Schwanzspitze und weißer Brust. Die Hündin ist scheu und würde eher auf andere Hunde zugehen, als auf Menschen. Wer den Hund findet wird gebeten, sich bei der Eutiner Polizei unter 04521/8010 zu melden.

Nach dem Unfall war die B76 rund zwei Stunden voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen