zur Navigation springen

Kreis Plön : B404 bei Warnau: Lkw fährt in den Graben

vom

Mit mehr als zwei Promille im Blut verliert der Fahrer eines Lkw die Kontrolle und lenkt seinen Sattelschlepper in den Graben.

Warnau | Nach einem schweren Verkehrsunfall musste die B404 am Mittwochabend zwischen Kirchbarkau und Nettelsee voll gesperrt werden. Ein Lkw war bereits am Nachmittag in Höhe Warnau von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinuntergestürzt und auf die Seite gekippt. Der Fahrer hatte 2,16 Promille. Das ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest.

Bei dem Unfall entstanden teilweise massive Beschädigungen sowohl am Fahrzeug als auch an der Bankette und am dortigen Baumbestand. Mehrere Bäume kippten um oder wurden für die Bergung abgesägt. Als Ursache für den Unfall dürfte laut Polizei die Alkoholisierung des 57 Jahre alten Fahrers in Frage kommen.

Seit Mittwochvormittag wurde der Abtransport der Ladung des Sattelzuges durchgeführt. Bergungsspezialisten luden insgesamt 24 Tonnen Milchpulver auf Ersatz-Fahrzeuge um. Am Abend stellten die Bergungsspezialisten dann mit einem Achtzig-Tonnen-Schwerlastkran zunächst den Auflieger und danach die Zugmaschine wieder auf die Strasse zurück.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2015 | 18:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert