Vier Verletzte bei Unfall : B207 bei Puttgarden: Transporter fährt gegen Baum

Der Aufprall ist fatal: Der Beifahrer wird schwer verletzt und muss mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

shz.de von
06. Juli 2015, 12:29 Uhr

Puttgarden | Am Montagmorgen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 207 kurz vor Puttgarden (Kreis Ostholstein) vier Personen verletzt. Gegen 6.30 Uhr fuhr ein 29-Jähriger mit einem Fiat Ducato auf der B207 in Richtung Puttgarden. Kurz vor dem Bahnhof kam der Pritschenwagen aus bisher noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei drehte sich der Wagen und kam in der Gegenrichtung auf der Fahrbahn zum Stehen.

Alle vier Insassen wurden bei dem Aufprall verletzt. Der 34 Jahre alte Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von den Freiwilligen Feuerwehren Burg, Wangels und Puttgarden aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzen Mann in ein Krankenhaus. Der Fahrer und zwei weitere Insassen im Alter von 21 und 47 Jahren wurden leicht verletzt.

An dem Fiat Ducato entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Zur Bergung des Fahrzeugs musste ein Kran eingesetzt werden. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. Beamte der Polizeizentralstation Fehmarn haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert