B 76 bei Plön wird zehn Tage lang gesperrt

Für Sanierung erfolgt Umleitung über Lebrade und Lepahn

von
03. August 2018, 13:38 Uhr

Die abschnittsweise Sanierung der Bundesstraße 76 wird kommende Woche zwischen Plön und Wittmoldt fortgesetzt: Nach Auskunft des zuständigen Landesbetriebes Straßenbau in Rendsburg sollen Schadstellen punktuell saniert werden. Dazu werde über zehn Tage hinweg eine Vollsperrung der Straße jeweils zwischen
7 und 18 Uhr erfolgen.

Der Landesbetrieb führt weiter aus, dass wegen geringer Fahrbahnbreiten für die Bauarbeiten eine Vollsperrung erfolgen müsse. Das forderten die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und der Bauarbeiter.

Die Vollsperrung erfolge zwischen dem Stadtrand von Plön und dem Abzweig Wittmoldt täglich jeweils zwischen 7 und etwa 18 Uhr. Beginn sei am Dienstag, 7. August, das Ende der Arbeiten werde voraussichtlich am Donnerstag, 16. August, erfolgen.

Eine Umleitung für den Kraftfahrverkehr werde ausgeschildert. Sie soll über die Kreisstraße 25 und Landesstraße 53 sowie über die
B 430 erfolgen. Das heißt, dass der Umleitungsverkehr durch Lebrade und Lepahn zur Preetzer Umleitung und umgekehrt fließen soll. Radler und Fußgänger könnten den Baubereich passieren. Ortskundigen wird empfohlen, die Baustelle weiträumig zu umfahren. Witterungsbedingte Änderungen des Bauablaufes seien möglich, heißt er weiter vom Landesbetrieb.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen