zur Navigation springen

Awo stellt Jahresprogramm vor – und sucht neue Mitglieder

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein ganzes Jahr „Abwechslung, Unterhaltung, gemeinschaftliches Erleben, Spiel und Spaß, aber auch Wissensvermittlung“ verspricht die Eutiner Vorsitzende Gisela Poersch der Arbeiterwohlfahrt im Grußwort des frisch gedruckten Jahresprogrammheftes 2015. Neben den monatlichen Einzelangeboten gibt es erneut die nicht mehr wegzudenkenden laufenden Betätigungsfelder wie Gedächtnistraining im Winterhalbjahr, das Marktfrühstück am jedem letzten Monat im Anmabu, Kegeln zweimal im Monat im selben Lokal sowie das wöchentliche Klönen, Kaffeetrinken und Kartenspiel in Bürgertreff in der Stolbergstraße.

„Neben den 200 Mitglieder der überwiegend älteren Generation sind auch Interessierte bei uns immer herzlich willkommen“, wirbt Gisela Poersch für das Mitmachen in der Kreisstadt. „Gerade in unserem 90. Jahr des Bestehens wollen wir zeigen, dass wir in der Gemeinschaft der Vereine und Organisationen in Eutin unseren Stellenwert haben.“

Die Altersstruktur lässt die Awo Eutin mitgliedermäßig schrumpfen. „Dem wollen wir entgegenwirken. Wer ein neues Mitglied wirbt, erhält einen Gutschein für eine Tagesfahrt.“

Das kann nach dem Bilder-Quiz über „Eutin gestern und heute“ mit Kaffee und Kuchen im Bürgertreff am 16. Februar zum Beispiel der Besuch des Kieler Landtages am 18. März sein. Zur Jahresversammlung finden sich die Mitglieder am 8. April im Behrens-Bus-Terminal ein. Die seit Jahren beliebte mehrtägige Fahrt führt diesmal vom 6. bis 10. Mai nach Stadtoldendorf ins Weserbergland. Fehlen darf nicht der Rapsblütenausflug, Ziel ist am 18. Mai die Insel Fehmarn mit einem Besuch im Schmetterlingspark. Mit dem Bus geht es am 8. Juni nach Kiel, dann mit der Förderschifffahrt weiter nach Laboe. Noch weiter ist die Tagesreise für den 1. Juli geplant, Ziel ist St. Peter-Ording und der Westküstenpark. Für die Eutiner Festspiele sind am 2. August von der Awo Eutin Karten für die Operette „Der Vogelhändler“ reserviert. Ein Wismar-Bummel steht auf dem Programm für den 25. August mit dem Besuch der Insel Poel.

Wichtig ist der Hinweis des Programmerstellers Jochen Wendrich: „Im Heft stehen die jeweiligen Ansprechpersonen mit den Anmeldedaten. Aufgrund der Erfahrungen haben wir beschlossen, dass die Buchungen auch verbindlich sind. Die Kosten fallen also an, wenn jemand sich nicht rechtzeitig wieder abmeldet. Anders geht die Kalkulation nicht auf.“

Das Programm ab Herbst wird eingeleitet durch die Busfahrt in die Region südlich von Hamburg unter dem Motto „Hängebauch und Schwarze Berge“ am 8. September. Aus der Bilder- und Filmkiste der Awo Eutin werden Schätze im Bürgertreff bei Kaffee und Kuchen am 12. Oktober präsentiert. Für den 16. November können sich die Mitglieder an selber Stelle eine Fotoschau von Peter von Geisau unter dem Thema „Der Knipser von Sielbeck – Unterwegs im heimischen Umfeld“ anschauen. Die Adventsfeier führt die Mitglieder erneut ins Restaurant beim Reiseunternehmen Behrens am 28. November und leitet über zum Programmausklang am 7. Dezember im Bürgertreff. Die Journalistin und Sachbuch-Autorin Jutta Kürtz befasst sich mit dem Thema Weihnachten in der Kulturgeschichte.

Das Programmheft liegt bei Ärzten, Sparkassen und Banken aus und kann telefonisch unter Tel. 04521/4630 angefordert werden.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Feb.2015 | 14:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen