Awo soll die Integration für Plön übernehmen

von
27. Juni 2018, 11:24 Uhr

Die Stadt Plön will die Aufgabe der Integration von Flüchtlingen bis zunächst Ende 2019 an die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Interkulturell übertragen. Damit wird sich der Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten, Umwelt und Tourismus in seiner Sitzung am Donnerstag (5. Juli) ab 18 Uhr in der Mensa der Offenen Ganztagsschule befassen.

Für die Stadt ist klar: Eine Betreuung der Flüchtlinge zur Unterstützung der Integration sei auch 2019 weiterhin erforderlich. So sei die Aufgabe der Sprachmittlerin am 1. März befristet bis Ende des Jahres an die Arbeiterwohlfahrt Interkulturell übergeben worden. Eine befristete Verlängerung ihres Arbeitsvertrages sei aus personalrechtlicher Sicht nicht möglich gewesen. Aber auch der Arbeitsvertrag des in Vollzeit beschäftigten Sozialarbeiters sei befristet bis zum 31. Oktober und könne ebenfalls befristet nicht weiter verlängert werden. Auch diese Aufgabe solle an die Awo Interkulturell bis zunächst Ende 2019 abgegeben werden. Die Kosten für die Übernahme der beiden Stellen durch die Awo bis Ende 2019 sollen dem Ausschuss am Donnerstag vorgelegt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen