Helge Timmerberg : Autor startet Lesereise in Eutin

Helge Timmerberg
Helge Timmerberg

Sein jüngstes Buch "African Queen: ein Abenteuer" ist gerade erschienen, offiziell beginnt am 20. März im Literaturhaus Hamburg eine Lesereise.

Avatar_shz von
13. März 2012, 12:48 Uhr

Eutin | Der Kreisbibliothek, dem Kulturbund und der Buchhandlung am Rosengarten ist es gelungen, den Autor und Reisejournalisten Helge Timmerberg schon einen Tag vorher nach Eutin zu bekommen. Er wird Montag, 19. März, um 19.30 Uhr in der Kreisbibliothek aus dem jüngsten Buch lesen.

Timmerberg verkörpert den Typ des Abenteurers und Globetrotters alten Stils, sein Habitus ist geprägt durch die 70er Jahre. Geboren 1952, aufgewachsen in Westfalen, trampte er mit 17 Jahren nach Indien, nachdem er wegen seiner langen Haare aus der Lehre geflogen war. Im Himalaya entschloss er sich, Journalist zu werden. Seine Reise- und Abenteuerreportagen aus allen Teilen der Welt erschienen in renommierten Magazinen und Zeitungen, überarbeitete Reportagen in drei Bücher.
Lesungen hätten inzwischen "Kult-Status"

Timmerberg lebte in Havanna und Marrakesch und geht mittlerweile mehr in seiner Funktion als Autor auf Reisen.

Seine Geschichten sind, wie Erika Hofmann von der Kreisbibliothek beschreibt, nicht nur in ihren Beobachtungen und Reflexionen persönlich, sondern auch von literarischer Qualität. Sie seien bei dem Lesern ebenso beliebt wie seine Lesungen, die "Kult-Status" erlangten hätten.
Timmerberg reiste sieben Monate durch Afrika

Für sein jüngstes Buch hat Timmerberg sieben Monate lang alle Teile von Afrika bereist. Er sah in den Großstädten die Hölle auf Erden und in der Serengeti das Paradies. Er war mit Buschfliegern unterwegs, mit uralten Dampfern, bangte bei einem nächtlichen Fußmarsch um sein Leben. Er schwamm mit Krokodilen, wurde von einem Elefanten attackiert und von einem Nashorn verfolgt. Er durchstreifte den Regenwald von Uganda, besuchte die weißen Strände von Sansibar und entdeckte die schönste Insel Afrikas, die Ilha de Mocambique.

Aus vielen einzelnen Erlebnissen formte er eine schlüssige Erzählstruktur, und sein Text hat eine zweite Handlungsebene: Der Erzähler reist zusammen mit seiner wesentlich jüngeren Freundin durch Afrika. Die spannungsreiche Beziehung bildet Anlass, sich zahlreichen persönlichen Fragen zu stellen zu Themen wie Älterwerden, Eifersucht, Rivalität unter Männern, Ängste, cooles Verhalten in der realen Gefahr - nicht zuletzt sind da die Lust an schönen Frauen und die Sucht nach Rauschzuständen unterschiedlicher Art.
Amüsantes, lebenslustiges und exzentrisches Buch

Helge Timmerberg sei es gelungen, eine äußerst spannend erzählte, packende Geschichte zu formen, resümiert Erika Hofmann. Entstanden sei ein amüsantes, lustiges, ein exzentrisches und zugleich lebenskluges, fesselndes Buch.

Eintrittskarten für diese Lesung (9 Euro, ermäßigt 7) gibt es im Vorverkauf in der Kreisbibliothek unter Telefon 04521/788782 und an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen