zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 22:28 Uhr

Autohaus Hansa: Umbau und neuer Eigentümer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Autohaus Hansa Nord in Eutin macht sich fein. In diesen Tagen startete der BMW-Händler Arbeiten, um seine Verkaufsräume zu modernisieren. „Wir wollen es unseren Kunden in unserem Hauptgebäude schön machen“, erklärt Vertriebsassistentin Mehdiye Özyigit. Es handelt sich nicht um das einzige bemerkenswerte Ereignis für die Firma in diesem Jahr. Denn zum 1. Januar hat die Hamburger Dello-Gruppe, die bislang vorwiegend für die Marken Opel, Ford, Toyota und Honda stand, das Autohaus Hansa Nord mit seinen Niederlassungen in in Kiel, Lübeck, Segeberg, Oldenburg und auch Eutin übernommen.

Für alle 261 Mitarbeiter der Gruppe, darunter 19 in Eutin, ändere sich nichts, betonte Hansa-Geschäftsführer Prof. Dr. Wolfgang Mehte in den vergangenen Tagen, ebenso wenig an der unternehmerische Eigenständigkeit der Gruppe. „Der Firmenname Autohaus Hansa bleibt erhalten“, betont Mehdiye Özyigit. Das gelte auch für die in Eutin vertriebenen Marken BMW, Mini und Land Rover. Deshalb werde das Hauptgebäude derzeit an die aktuellen BMW-Vorgaben angepasst.

„Die Umbauten sind seit Dezember geplant, sie stehen nicht in Verbindung mit der Übernahme durch die Ernst Dello GmbH & Co. KG.“, sagt Mehdiye Özyigit. Mit den Arbeiten, für die rund zwei Monate veranschlagt sind, seien ausschließlich Anbieter aus der Region beauftragt.

Selbstverständlich sei das Autohaus auch während der Umbauarbeiten für seine Kunden da. Der Neu- und Gebrauchtwagenverkauf sowie der Service sind dafür komplett in die ehemalige Land-Rover-Halle gezogen, in der normalerweise Gebrauchtwagen präsentiert werden.

Das Autohaus Hansa Nord erwirtschaftete im vergangenen Jahr 100 Millionen Euro Umsatz. Die Maleus Invest, deren Eigentümer Mehte und sein Partner Martin Hammer sind, hatten die Gruppe 2010 aus dem finanziell angeschlagenen Kittner-Verbund herausgekauft. Als Grund für den Verkauf nannte Mehte neben seinem Alter (73) die Absicht, das Unternehmen in „gut beleumundete Hände zu übergeben“.

Für Dello ist die Übernahme der zweite große Wachstumsschritt in diesem Jahr. Ebenfalls zum Jahresbeginn hatten die Hamburger die Mehrheit an der Dürkop Automobile AG mit Sitz in Braunschweig übernommen. Zusammen kommen beide Unternehmen auf mehr als 50 Betriebe in Nord- und Mitteldeutschland, rund 1400 Mitarbeiter und 700 Millionen Euro Jahresumsatz.

Den Fortgang der Umbauarbeiten in Eutin können Kunden am Sonnabend, 28. März, in Augenschein nehmen. Dann präsentiert das Autohaus an einem Tag der offenen Tür nicht nur den überarbeiteten BMW 1er, sondern auch das neue BMW 2er Cabriolet.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2015 | 15:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen