Zwischen Malente und Eutin : Autofahrer tot: 59 Kinder bei Busunfall verletzt

shz+ Logo
59 Kinder und sechs Erzieher wurden samt Busfahrer aus dem Bus gerettet. Rechts der VW-Bus, davor der Volvo. Die Strecke bleibt für Ermittlungen eines Sachverständigen vor Ort gesperrt.
59 Kinder und sechs Erzieher wurden samt Busfahrer aus dem Bus gerettet. Rechts der VW-Bus, davor der Volvo. Die Strecke bleibt für Ermittlungen eines Sachverständigen vor Ort gesperrt.

Großeinsatz: 59 Kinder und Erzieher nach Unfall aus Bus gerettet. Ärzte kämpften vergeblich um das Leben eines 68-Jährigen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
17. Juni 2019, 11:02 Uhr

Malente | Der geplante Kita-Ausflug endete mit einem Unfall: 59 Kinder und sechs Erzieher der Kindertagesstätte „Pusteblume“ aus Malente (Kreis Ostholstein) waren Montagmorgen gerade mit dem Bus auf der Rö...

tnMelea | eDr lepatneg gsutiaf-KuAl etnede tim imnee lnaf:Ul 59 enKrid dnu shecs Eherizre rde gttassteKtedeinrä „b“Ptsmuueel asu aeMteln Kies(r slho)ettOins arewn ggmronanteoM draege imt dem uBs fua erd alemvöRelkap umz lub-„nAeslsgurifE e“rBbsugng, asl in erein ervKu uzrk omrv ncnPeeltnerfza ein crsazwrhe voloV sua lsnaibg etuerrglnkä eUharcs lfrotna ni nde Bsu ets.ßi

eDr lvoVo deerth scih gewne red tuhcW sed Alfrlpsau dun rde triehn ihm fdnheear Wu-BsV mka cihnt ecrtziighet muz ntsehe dun steßi in dei hsiaereFrte sed sgnW,ae techidersl ide eoziiPl orv tOr nde nafUlrg.legnah Ein rvrcendgSesäahit erudw uaf nudArngno der Scsafntattlsaahawt re.arnfotdge

„ieD 95 rneKid ndu eid rEzihere nwedur im féCa sed ernecztesnafnPl onv den rEäkennaftstiz tu.brete Vrie nov einnh mnhene rwi loshorcvirg tim isn naKkahu,nesr mu fua ueNrmm ischer zu gehne,“ gesta lFaionr agr,eW der als rtoealieitsOgnnsair dre tsneRtuedsgnite vor tOr .rwa Die lshnetirec nderiK edrnwu epr geeafrtrodnne sBu urüzkc zru Kiat afehn,gre ow sie ide etlErn .btnoleha

erD orhrlVeF-ova 6(8) dewur ieb dme Ulafnl os screwh vteezrt,l adss er afu edm eWg isn anernahkuKs sb,earvrt elteti dei iszeepsoleteePsillr üekcbL ma taitMg tim Der jrie9-hä3g hrraeF esd ertVT-sWrnosarp dwuer seetmhrltciw trtzeevl ndu in inee nEutier niKilk h.egcbtar

22 ätsrEkfneiatz red hrFerneweeu sua chlNüe dun neeMtal nrwae orv tr,O ewzi eRgtngtunsw,ea ads azegtzhoasttarrfieNnuz iwoes dre rbRutbsgechansuertuh isht„Crhop 21“. Dei thraAoeufr udnwer äwhnerd red siRugntttaerneeb dnu heeiaßncndenls efehwBmsaeauin cdrhu ned vngiäehtsSacrnde grßmiogräu tumteelei.g iDe 71L4 ilbbe ednwräh dse nsasEteiz udnr um edn lalrUnfto regep.rts Kiesne erd eueFrhazg raw ermh ilhcg.taurhfa

XTMLH ckBlo | lhuttaoliocmriBn rfü iAltr ek

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert