Fahrerflucht in Niendorf : Auto bringt Pedelec-Fahrer zu Fall

Der 33-Jährige stürzte über den Lenker und zog sich leichte Verletzungen zu, die in einer nahegelegenen Klinik versorgt werden mussten.
Der 33-Jährige stürzte über den Lenker und zog sich leichte Verletzungen zu, die in einer nahegelegenen Klinik versorgt werden mussten.

Ein 33-Jähriger wurde leicht verletzt, die Polizei sucht den mutmaßlichen Unfallverursacher.

Avatar_shz von
10. September 2019, 12:48 Uhr

Niendorf | Wegen eines unvermittelt vor ihm einbiegenden Pkw musste ein 33-jähriger Lübecker am Montag sein Pedelec abrupt abbremsen, wobei er stürzte.

Den Ermittlungen der Polizeistation Timmendorfer Strand zufolge fuhr der Mann auf der Travemünder Landstraße in Richtung Niendorf. Im Einmündungsbereich zum Margarithenweg kreuzte ein schwarzer Kleinwagen den Radweg. Der Fahrer des Elektrofahrrades musste deshalb stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Er stürzte über den Lenker und zog sich leichte Verletzungen zu, die in einer nahegelegenen Klinik versorgt werden mussten.

Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen, das Pedelec wurde durch den Sturz aber leicht zerkratzt. Die Beamten der Polizeistation Timmendorfer Strand ermitteln nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Ermittler bitten Zeugen des Vorfalls, aber auch den oder die bisher noch unbekannten Fahrer des schwarzen Kleinwagens, sich unter Tel. 04503/40810 zu melden.


Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert