Fußball : Ausverkauf bei Strand 08

Am vergangenen Wochenende spielte Marcello Meyer beim Hallen Masters in der Kieler Sparkassenarena noch für Strand 08 groß auf und wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Künftig spielt er für den 1. FC Phönix Lübeck.
1 von 2
Am vergangenen Wochenende spielte Marcello Meyer beim Hallen Masters in der Kieler Sparkassenarena noch für Strand 08 groß auf und wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Künftig spielt er für den 1. FC Phönix Lübeck.

Sieben Spieler verlassen den Hallen-Masters-Sieger und Herbstmeister der Oberliga bereits in der Winterpause.

shz.de von
10. Januar 2019, 18:21 Uhr

Wie von allen Beobachtern erwartet, hat das Personal-Karussell beim Fußball-Oberligisten NTSV Strand 08 Fahrt aufgenommen. Gleich sieben Spieler werden den Tabellenführer in der Winterpause verlassen. Hauptnutznießer ist der 1. FC Phönix Lübeck. Mit Torjäger Marco Pajonk, Spielmacher Marcello Meyer, Rechtsaußen Jan-Andre Sievers und Torwart Yilmaz Caglar wechseln gleich vier Akteure zum Landesligisten, der sich als aktuell Drittplatzierter noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Oberliga macht. Darüber hinaus werden Jannik Gerlach (zum SV Eichede), Jan-Luca Holst (zu Grün-Weiß Siebenbäumen) und Ugur Dagli die Timmendorfer verlassen. Grund für den Abgang ist die ungewisse Situation bei Strand 08.

Aufgrund der fehlenden Rückendeckung in der Gemeinde und im Verein gab das Trainergespann Frank Salomon und Daniel Safadi bereits Anfang November bekannt, dass die Mannschaft erneut auf eine mögliche Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga verzichten werde. Safadi übernahm daraufhin das Traineramt bei Phönix Lübeck. Salomon, der seit zehn Jahren als Trainer und Manager die Geschicke bei den Ostholsteinern lenkt, erklärte, dass er zum Saisonende aufhören werde: „Ich musste einsehen, dass die Bedingungen in Timmendorfer Strand einfach keine Regionalliga zulassen.“

Wie es im Sommer weitergehen wird, ist auch zwei Monate nach der Bekanntgabe des Rücktritts vollkommen ungewiss. Es ist fraglich, ob es in Timmendorfer Strand weiterhin attraktiven Oberligafußball geben wird. „Ich habe bisher keine Signale, die in Richtung Leistungssport hinweisen, wahrgenommen“, sagt Salomon. Gerade die Leistungsträger Pajonk, Meyer und Sievers haben zahlreiche Angebote anderer Vereine aus Hamburg und Schleswig-Holstein erhalten. Letztlich habe das nach wie vor gute Verhältnis zu Daniel Safadi und die Aussicht, mit Phönix Lübeck den sofortigen Aufstieg zu schaffen, den Ausschlag gegeben. Salomon hat dafür Verständnis: „Alle vier können mit ihrer Erfahrung einer Mannschaft sofort weiterhelfen. Ich habe mit den Spielern gesprochen und hätte sie gerne behalten. Letztendlich habe ich den Wunsch der Spieler auch aufgrund unseres guten Vertrauensverhältnisses nachgegeben. Natürlich ist es mir aber auch wichtig, unser Saisonziel nicht zu gefährden.“ Strand 08 führt bei noch zwölf ausstehenden Spielen die Oberligatabelle mit sechs Punkten Vorsprung an. Die Abgänge werden sicherlich nicht einfach zu kompensieren sein. Strand 08 verfügt aber über eine erfahrene und spielstarke Mannschaft. Sowohl Pajonk als auch Meyer fielen längere Zeit verletzt aus und auch Sievers musste einige Spiele passen. Trotzdem konnte sich der amtierende Landesmeister den Vorsprung in der Tabelle herausarbeiten.

Mit Dmytro Pylypchuk steht der erste Neuzugang fest. Der Stürmer, der erst im Sommer nach Neustrelitz wechselte, kehrt mit sofortiger Wirkung an die Ostsee zurück. Außerdem hofft Salomon, dass die beiden Langzeitverletzten Flodyn Baloki und Dustin Thiel bald wieder zur Verfügung stehen: „Wir werden noch den einen oder anderen Neuzugang präsentieren. Ich habe ein positives Gefühl für den Rest der Saison.“ Am Sonntag tritt Strand 08 beim 6. Martin-Redetzki-Gedächtnis-Cup in der Lübecker Hansehalle an, bevor es am 16. Januar mit dem Trainingsauftakt auf dem Feld weitergeht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen