zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 08:46 Uhr

Außenseiter mit Ambitionen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Hallen Masters in der Sparkassenarena: Eutin 08 trifft in der Vorrunde auf Holstein Kiel, ETSV Weiche Flensburg und den Heider SV

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2016 | 00:36 Uhr

„Wir bekommen es in unserer Vorrundengruppe mit den beiden besten Mannschaften in Schleswig-Holstein zu tun“. sagt der Trainer der Fußballer von Eutin 08, Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner. Doch er stellt auch klar, dass er am Sonnabend für das Hallenfußballturnier des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV), die „Hallen Masters“ eine echte Außenseiterchance sieht. Die Weichen für das weitere Abschneiden werden da schon im Eröffnungsspiel gestellt, wenn Eutin 08 um 18.15 Uhr auf den ETSV Weiche Flensburg trifft.

Mit dem Gesamtsieg beim eigenen Hallenturnier am vergangenen Wochenende haben sich die Eutiner auf den Höhepunkt der Hallensaison eingestimmt. „Das war ein rundum guter Auftritt“, sagt der Coach zufrieden.

In der Woche hat die Mannschaft in der Sieverthalle an der Feinabstimmung gefeilt. Dazu haben die Trainer Mecki Brunner und Stefan Anders auch mit Banden neben den Toren spielen lassen, wie es sie auch in der Sparkassenarena gibt. „Wir wollen mit zwei festen Viererblöcken spielen, dazu kommen zwei Spieler, die bei Bedarf eingewechselt werden“, gibt Mecki Brunner einen Einblick in seine Pläne. Er hat das zwölfköpfige Aufgebot festgelegt. Eutin 08 reist mit den Torhütern Fabian Oeser und Nick Dräger, sowie Sönke Meyer, Christian Rave, Kevin Wölk, Tim Brunner, Julian Brauer, Sebastian Witt, Kevin Hübner, Timo Klotz, Lasse Leinweber und Jannik Niebergall nach Kiel. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter Tim Brunner, mit vier Treffern vor einer Woche noch Top-Torjäger beim Eutiner Hallenturnier, der zuletzt wegen einer Erkältung nicht voll trainieren konnte.

Es könnte sein, dass ein starker Neuzugang in das Eutiner Aufgebot rückt. Wenn beide Vereine einig seien, könne die Freigabe sehr schnell erfolgen, vielleicht sogar bis zu den Hallen Masters, so Brunner.

„Es ist toll, dass wir diesen Tag mit unseren Fans feiern dürfen“, sagt Mecki Brunner. Dazu gehört eine stärkere Leistung als vor einem Jahr, als sich die Eutiner – ausgerechnet gegen den morgigen Auftaktgegner ETSV Weiche Flensburg – mit einer schwachen Leistung und einem deftigen 0:6 aus dem Turnier verabschiedeten. „Da haben wir zeitweise kein Abwehrverhalten gezeigt“, grollt der Trainer. Das soll in diesem Jahr nicht passieren: „Wir wollen zeigen, dass wir eine Spitzenmannschaft in der Schleswig-Holstein-Liga sind“, hat sich Brunner fest vorgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen