Ausgezeichnete Talente

„Herzlichen Glückwunsch!“, der Vorsitzende der Sportjugend, Rene Tacken (rechts) gratuliert dem Leichtathleten Mika Jokschat zu seinen Erfolgen als Landesbester im U14-Mannschaftscup und im Blockwettkampf Lauf.
1 von 5
„Herzlichen Glückwunsch!“, der Vorsitzende der Sportjugend, Rene Tacken (rechts) gratuliert dem Leichtathleten Mika Jokschat zu seinen Erfolgen als Landesbester im U14-Mannschaftscup und im Blockwettkampf Lauf.

Kreissportjugend würdigt in Neustadt die Leistungen und Erfolge von 118 Sportlerinnen und Sportlern

shz.de von
29. März 2015, 15:47 Uhr

Kreispräsident Ulrich Rüder weiß genau, worauf es ankommt: „Talent, Disziplin, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit gehören dazu, wenn man im Sport erfolgreich sein will!“ Er gratulierte den jungen Athletinnen und Athleten, die im Sportjahr 2014 mit ihren Leistungen Werbung für den Kreis Ostjolstein gemacht haben.

Der Kreispräsident würdigte aber auch die vielen Helfer, die hinter den jungen Sportlern stehen. Eltern, Trainer, Betreuer und Sportvereine schaffen die Voraussetzungen dafür, dass sich die zahlreichen Talente entwickeln können. Der Geschäftsführer des Kreissportverbandes, Götz Haß, würdigte die „gute, harmonische Zusammenarbeit mit dem Kreis“ und bedankte sich für die Unterstützung.

Heinrich Holtfester sprach das Grußwort der Stadt Neustadt und ergänzte die Liste der Helfer um zwei wichtige Gruppen, die „Omas und Opas“. Haß bestätigte umgehend: „Omas und Opas gehören zur Szene unbedingt dazu.“

Der designierte Vorsitzende des Kreissportverbandes, Rolf Röhling, wies ausdrücklich auf die Mängel in Sportstätten hin: „Manche Duschen und Umkleideräume sehen nicht einladend aus.“ Er forderte, dass das Land Schleswig-Holstein hier mehr Fördermittel bereitstellen müsse.

Für das das Rahmenprogramm sorgten musikalisch „Marxdorf & Co“, sportlich die „Ostseeflammen“ des SV Neukirchen und die Judoka des TSV Neustadt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen