zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 03:14 Uhr

Ausbilder: „Ihr ward ein tolles Team“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Für ihre Freisprechung hatten sich 21 Auszubildende der Innung für Kraftfahrzeugtechnik in Jackets und Anzüge geworfen – passend zur Feierstunde in der Sparkasse Holstein. Anhand ihrer Hände war ihre Leidenschaft – das Schrauben an Autos und Motoren – dennoch zu erkennen.

„Sie sind jetzt bestens qualifiziert, um sich im Kfz-Gewerbe erfolgreich zu behaupten“, gratulierte Joachim Wallmeroth, stellvertretender Vorsitzende der Sparkasse Holstein, den frischgebackenen Gesellen. An die Ausbilder gerichtet, appellierte Wallmeroth: „Unsere Region braucht Sie, um jungen Menschen einen Arbeitsplatz zu bieten.“ Wer seine Mitarbeiter und Fachkräfte nicht früh genug fördere, wird keine haben, wenn er sie brauche.

Längst habe in dem Berufsfeld die Verschmelzung mit der IT begonnen, Elektromobile und Hybridfahrzeuge waren erstmals Teil der Prüfung. „Es war eine harte aber faire Prüfung“, bescheinigte Obermeister Frank Famulla den Anwesenden. Die beiden Innungsbesten, Vincent Fiebelkorn und Nicolas Gube, erreichten 83 und 84 von 100 Prozent. Insgesamt gab es drei Mal Note 2, zwölf Mal Note 3, eine 4 und zwei Azubis müssen im Sommer wiederholen.

Ausbilder Reinhard Henß-Thamm bescheinigte den Junggesellen: „Ihr ward ein tolles Team und habt an der Berufsschule viel bewegt. Danke dafür.“ Moritz Dieckmann hat an der Berufsschule als Schulsanitäter seine wahre Leidenschaft entdeckt und absolviert demnächst eine Ausbildung zum Notfallsanitäter.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2017 | 00:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen