Besonderer Schüleraustausch : Aus dem Elsass nach Eutin

shz+ Logo
Die französischen Praktikantinnen  mit den Eutiner Weber-Schülerinnen, deren Familien sie aufnahmen und Thea Hewelt, die das Praktikum mit in die Wege leitete.
Die französischen Praktikantinnen mit den Eutiner Weber-Schülerinnen, deren Familien sie aufnahmen und Thea Hewelt, die das Praktikum mit in die Wege leitete.

Drei Französinnen zu Gast bei Schülern der Weber-Schule. Premiere: Praktikum an Grundschule Malente.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. Februar 2020, 11:11 Uhr

Eutin/Malente | Auf sich allein gestellt haben sich drei junge französische Schülerinnen im Alter von 15 und 16 Jahren aus Mulhouse im Elsass mit der Bahn von Basel über Hamburg und Lübeck nach Eutin auf den Weg gemacht,...

teEu/lneiMatn | fuA hcsi elalni stglltee hbnae ihsc drei engju cfönrhszsaei lScnhnireenü mi lretA von 15 udn 61 rhneaJ sau lusMehou mi ssEsal tmi edr nBha nov lseaB reüb muragHb udn bkücLe nhac tiEun ufa den gWe hm,teacg um hire ine mkitkPura uz insee.boalvr

Das ikutkarPm na der esGnurdluch ntaleeM hta hTea leewt,H enehLirr an dre -eMor-abh-l-CnruceSleiWvraa dun Knoaoniotdrir rcapifstrWkhitkuasmt im ,dasulnA eroiits.gran In nutiE arnewttree die nzenröannFis ilfmtaGanies – Faieilnm von nSeünecr-lrniWebeh dre .10 ndu .11 alsKsen ,– ide sie chhezirl ngpmiefen dun cnosh„ mti ldbezentin gnAue nov niehr laentpegn Vbreonah für dei eedmonknm tcitNmehgaa nel,ät“hzre os tl.eweH

 

thticernUr in red uGhrudlcens

Die rdie icnrnehSülen emlatsnem enie choeW lgna cEdeürnik in rde cGuhsruendl l.Maente essieD iPmuktkra udrwe nvo rde uclhW-Sereeb dun emd Léeyc„ de atM“gnneio umz nteers Mla niertiit.i

le„eiV gnrFea und Sgeorn sua mde ofrdVle tellnset chis sla innugtö urash,e nned lowsoh eid Gculderhuns lsa ucah ide njgenu inöFrzasnnen rneettemis ied ntituSioa itm esnaropreugsehc “rvur,Bao tegas e.etlwH So duewrn ied iennnatnPktriak mi euhHmaneddnr ni ensdnerviceeh salKnes tigretiner und rtneduf ned tsbereetgein rnülSche ielisseeiepbsw die ahelnZ nov eisn bsi nzeh rniibgnebe eodr ansiesrhözcf dLerei imt ehnin ings.en

 

uctAhsuas driw tttrsegeozf

Die iipvotnse rehfuEnnrga eglnet dne ueGrnndist frü niee tieerew res-ecsöniuhhcsfatzd Zrtne.euammabsi So idns die shcuneedt uctnsnsAinarehntpeuar asu den .01 ndu 1.1 saKnesl red rheWeSlbuc-e nun iteisrresh nhca hreikrcFan n,eiangelde um rdot eanfllseb eni mikkutPra zu ielvbors.nae

dU„n rumaw i?tnhc Wei nkan nma reessb Ktulreun rleeneb udn rnhaepcS enlrne sla vro ,“Ort? so wHteel. cAhu newn „Il fatu suurtooj es terrcconen“ na(M„ smus hsci mimre r)nntierneko“ez asl ntArwot fau edi rgFae acnh med enfneiBd der crroeaigtune aznFrönesinn neäBd i,hrscpt os urzate„b mttdroez enei ohcWe achn edr ckkhüRer sin idalmtHnae dei ugnrneinEr na asd kkmriPtua nei iülshcekcgl lhLecän in ide cGseehtir laler nBitieeg.let aWs lilw man ermh,!?“ arfgt hcis Ht.lwee

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen