Malente : August-Bier-Klinik nimmt Gehirnerschütterungen in den Blick

shz+ Logo
Franka Weber und Dr. Klaus Stecker trieben die Gründung des „Concussion Centers“ voran und gewannen dabei zahlreiche Kooperationspartner: (hinten, von links) Michael Synowitz (Leiter der Neurochirurgie, UKSH Kiel), Bertram Illert (Ärztlicher Direktor, Sana-Klinik Eutin), Orthopäde Dr. Hinrik Dotzer (Akademie Dampsoft), Radiologe Dr. Frank Schubert und Orthopistin Silvia Starkgraff. Stiftungsvorsitzender Christian Frank (2. von rechts) sagte seine Unterstützung zu.
Franka Weber und Dr. Klaus Stecker trieben die Gründung des „Concussion Centers“ voran und gewannen dabei zahlreiche Kooperationspartner: (hinten, von links) Michael Synowitz (Leiter der Neurochirurgie, UKSH Kiel), Bertram Illert (Ärztlicher Direktor, Sana-Klinik Eutin), Orthopäde Dr. Hinrik Dotzer (Akademie Dampsoft), Radiologe Dr. Frank Schubert und Orthopistin Silvia Starkgraff. Stiftungsvorsitzender Christian Frank (2. von rechts) sagte seine Unterstützung zu.

Das Malenter Fachkrankenhaus nimmt mit seinem „Concussion Center“ deutschlandweit eine Vorreiterrolle ein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. Februar 2019, 18:36 Uhr

Malente | Christian Frank, Abteilungsleiter im Gesundheitsministerium in Kiel, sprach von einer „tollen Sache“. Er lobte die jüngsten Anstrengungen der August-Bier-Klinik, sich um das Thema Gehirnerschütterung zu k...

leentaM | rChistina rn,Fak Aurltsietlibeneg im mininmsshieeteustdriuG ni il,Ke hscrpa vno eenir lton„el eSha.“c rE lboet dei jesnnügt erunAsengnntg red eiBuutsk-i,Krl-ingA ihcs mu sad mhTea tsngetecrurrnhieGüh uz mmeün.kr üfDra ist ide teernlaM lKinik üfr ogieroNelu ndu eilaniRtatoihb jtsngü vno red tGlsecfesahl üfr tieSresoguophoNo-lycpr SP(NG) itm tSiz in übrguWrz las scsno„iuCno etr“enC – zu tecsudh unret„mZ für igehGhren“tnecrrnüstue – netnkarna oedrnw iwr( be)niec.tethr isDe engigb eid lnKkii am hiwtMtco mti nerie st,eueednrFi na der lzrecaehhi noanrreptoriKtpseoa lee.itahnnm asD teNzwerk crithe onv tmSdznpeirio breü ercNigeuorriuh bsi zu enrei ponhttiOsrti faa(hrktFc für u)euiAgnkeenld.h

Cthasnrii Fknar hta für asd nmlioiiueszSairtm vro zumreK edn osivzVrtdesannsodtr red tgtnfiuS dre uiklAtri-Bu-neKisg mernmüoebn. nI der itgSnutf dnsi neben dme ndLa uhac ied estnengrecfhBsssfoeanu t.vreentre „Wir ovm Vsdatnor weredn sr,ceuvhen isdnee Wge tewrei zu ngetle,e“ib etgas nrFak zu.

arerebcigshlVe rnu ni Brlein dnu gzüWrubr

eiD iinlkK tinmm tim mde nuene eontbAg niee trerleVerirool .ien isl„gaBn gbti es nnic,sosuoC en‘ertC nru ni Binle,r rWguzürb nud Mtene“al, ertlärke kFarna eW.ber eiD tneeleid ogoirhseoupclnNy rde Bg-i-trsAiuekiKlun habe end snAoßt e,nebgge schi rde imkeTath uz imedwn, sdterielch rChatefz Dr. sKual kcSetr.e „Onhe eSi säßne wri eehtu incth i.“hre

hJrilähc eebg se in atseDunhldc urnd .000030 mrtetuasaich tKnoueeenzl,pvgfr rteluereät e.etrckS 08 bis 90 oePnrzt odanv eisen lti,hce sloa enanosngte sntGüngtreehu.nrieerhc eWi srhlsäfiga im ptroS itm ned lgoenF ieern seclohn eregzVnlut enggmagenu di,rw neireneomtktud bWere nud Scetkre imt tnelcehi .icttalmhFsiuesnn

tuanbmirmeaseZ itm anzrfneMcthsansät

ieD iilnKk pl,ant mit anasetztcärhsfMnn zu oiek,roenrpe mu hüerntreitgGnereschnu ecirhs uz azieesngrnidoit und zu ipenrerheat. itM euennedgrovb ncgrntuunsheeU, nedleliuiindv aäPelehnn-R ndu red hauBlednng krauet nezenutrVelg lliw ide linKik n,rscllseheeit dsas edi rSotrelp so nellhcs eiw öhimcgl riedwe itf wedn,er nhoe ein eudsiehtienhcsgl ikoisR nenhezie.ug

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen