zur Navigation springen

Aufstiegsträume für die Winterserie abgehakt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einer unglücklichen 2:4-Niederlage gegen den TSV Neustadt II können die Eutiner Tennisherren 40 ihre letzten vagen Chancen auf einen Wiederaufstieg in die Landesliga für diese Saison begraben. Dabei ging die Hälfte der Partien erst in den entscheidenden Matchtiebreaks und dort auch noch äußerst knapp verloren.

Schon in den Einzeln hakte es: Peter Kowallik tat sich gegen seinen deutlich niedriger eingestuften Gegner schwer und gewann den ersten Durchgang nur knapp im Tiebreak, bevor er den zweiten Satz sogar 4:6 abgab. Im Matchtiebreak unterlag der Eutiner 8:10. Björn Bockelmann spielte gegen den Neustädter Kolja Hause eine ausgeglichene Partie mit grandiosen Ballwechseln, die er jedoch nach 6:3, 3:6 ebenfalls knapp mit 8:10 im Matchtiebreak abgeben musste.

Der Eutiner Teamchef Christian Roth, der erst seit Kurzem nach längerer Verletzungspause wieder einsatzbereit ist, unterlag im Spitzenduell seinem Kontrahenten Christian Müller nach engem ersten Satz am Ende 4:6, 1:6. Einzig der Eutiner Routinier Alexander Scholz war in seinem Einzelmatch unterfordert und fegte seinen Gegner mit 6:1, 6:1 in kürzester Zeit vom Platz.

So lag der Druck wieder auf den Doppeln, zumindest ein Unentschieden zu sichern. Während Scholz/Kowallik überlegen mit 6:2, 6:2 eine Pflichtaufgabe erfüllten, hatten es Roth/Bockelmann gegen die Neustädter Spitzenspieler Müller/Hause schwerer, lieferten aber eine sehenswerte Partie auf Augenhöhe. Nach 6:3, 4:6 entschied auch der dritte Matchtiebreak des Tages mit 4:10 gegen die Eutiner.

Mit der zweiten Saison-Niederlage muss das Team das Ziel für die restliche Wintersaison auf Klassenerhalt zurückstufen und kann erst im nächsten Winter einen neuen Anlauf zum Vorhaben „Aufstieg“ nehmen.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Dez.2016 | 20:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen