zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 04:22 Uhr

Aufgalopp in Schlutup

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Fußballer von Eutin 08 haben mit der Vorbereitung auf die Rückrunde in der SH-Liga begonnen

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2016 | 23:54 Uhr

Die Fußballer der Sportvereinigung Eutin 08 sind am Dienstag in die Vorbereitung für ihr Rückrundenprogramm in der Schleswig-Holstein-Liga gestartet. „In der ersten Trainingswoche des Jahres standen immer um die 20 Spieler auf dem Platz“, sagt der Eutiner Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner zufrieden. Am Montagabend steht ab 19.30 Uhr das erste Testspiel auf dem Programm, die Eutiner wollen beim Verbandsligisten TSV Schlutup Spielpraxis sammeln.

Neuzugang Danny Cornelius habe gleich gezeigt, dass er ein Führungsspieler sein könne, meint der Coach. „Er hat sich auf Anhieb gut integriert und bewiesen, dass er in die Mannschaft passt“, sagte Brunner. Während der Woche fehlte noch Torjäger Florian Stahl, der erst am Wochenende aus seinem Urlaub zurückkehrt sowie Kevin Wölk und Kevin Hübner, die beide erkältet waren. Aus dem Kader gestrichen ist Felix Ahlers, der nach Hamburg umzieht. „Er bleibt dem Verein erhalten, wird es aber aufgrund der Entfernung nicht regelmäßig zum Training nach Eutin schaffen“, erläutert Mecki Brunner. Der Trainer erteilt Spekulationen über einen anderen Spieler eine klare Absage: „Eine Rückkehr von Inan Akyol,
der zum VfR Neumünster gegangen war, ist kein Thema!“

Die Trainingsbedingungen seien in Ordnung gewesen. In den ersten Einheiten habe der Schwerpunkt auf dem Ausdauerbereich gelegen, berichtet Brunner. Er freut sich, dass auch die beiden Langzeitverletzten Yannik Marschner und Philipp Schümann ins Mannschaftstraining einsteigen konnten. Auch Maximilian Grobler arbeitet sich an ein Comeback heran. Der Student bereitet sich noch auf eine praktische Prüfung vor und beschränke sich noch auf das Lauftraining. Er habe aber im „Uwe-Seeler-Fußballpark“ in Malente die Aufnahmeprüfung für den Erwerb der B-Lizenz bestanden. Da habe er gezeigt, dass er auch mit dem Ball umgehen könne.

Das nächste Training beginnt am heutigen Sonnabend um 10.30 Uhr. Nach dem Aufgalopp beim TSV Schlutup, bei dem Mecki Brunner möglichst durchwechseln will, folgen weitere Tests beim Blitzturnier in Pönitz am Sonnabend, dem 30. Januar, sowie am Sonnabend, dem 6. Februar, um 14 Uhr gegen die Regionalligamannschaft des VfB Lübeck und am 13. Februar, ebenfalls in Eutin, gegen den VfB Lübeck II, der in der Verbandsliga Südost Tabellenführer ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen