zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 01:05 Uhr

Auf Eutin wartet der nächste Brocken

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-SH-Ligist muss morgen gegen Preetzer TSV antreten

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2014 | 10:35 Uhr

In der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga hat Aufsteiger Eutin 08 morgen (10. August) den nächsten dicken Brocken vor der Brust. Um 15 Uhr tritt das Team von Trainer Mecki Brunner beim Preetzer TSV an, dem ebenfalls eine Meisterschaft zugetraut wird.

Der Coach hofft, dass seine Spieler nach dem 1:1-Spiel in Eichede wieder zu Kräften gekommen sind. „Diese Partie hat einige Körner gekostet, weil wir läuferisch und kämpferisch viel investiert haben“, so Brunner. Er hofft vor allem, dass seine angeschlagenen Spieler die Blessuren aus dem Eichede-Spiel auskuriert haben. Philip Nielsen kassierte einen „Pferdekuss“, Tim Brunner laboriert an Oberschenkelproblemen. Besonders fraglich ist der Einsatz von Felix Ahlers, der über einen geschwollenen Fuß klagt.

Mecki Brunner würde am liebsten mit derselben Startelf auflaufen wie zuletzt. „Änderungsgründe gibt es nur bei Verletzungen“, lobt der Trainer sein Team. Er hofft, dass die Spieler, die bislang nicht zum Zuge kamen, geduldig bleiben. „Wir werden sie ganz sicher noch brauchen“, sagt der Coach.

Der Preetzer TSV ist wie die Eutiner mit vier Punkten in die Saison gestartet und besiegte am Mittwoch den SV Todesfelde mit 3:0. „Die Mannschaft spielt ein aggressives Pressing und hat besonders in der Offensive viel Qualität. Da gilt es mit Gegenpressing ein schnelles Umschaltspiel der Preetzer zu vermeiden. Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können, mussten uns alles aber hart erarbeiten. Wir fahren natürlich mit Respekt, aber auch viel Selbstvertrauen dorthin und wollen auch nach drei Spieltagen ungeschlagen bleiben“, wünscht sich Mecki Brunner mindestens einen Zähler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen