Arne Ley ermöglicht unkomplizierte Flüchtlingshilfe

Zwei Standardbeutel mit Spenden für Flüchtlinge präsentieren Franziska Hennig und Arne Ley, auf Wunsch können Kunden auch andere Waren verschenken.
Foto:
Zwei Standardbeutel mit Spenden für Flüchtlinge präsentieren Franziska Hennig und Arne Ley, auf Wunsch können Kunden auch andere Waren verschenken.

von
16. September 2015, 13:49 Uhr

Viele Menschen möchten Flüchtlingen helfen, wissen aber nicht, wie. Einen sehr einfachen Weg bietet ihnen der Kaufmann Arne Ley in den Edeka-Märkten in Eutin und Plön an: Kunden können dort bis einschließlich 2. Oktober Beutel zum Preis von 10 oder 15 Euro erwerben. Diese werden an Flüchtlinge in Eutin und Plön verteilt. Und für jeden verkauften Beutel spendet Arne Ley zusätzlich fünf Euro für die Flüchtlingshilfe in beiden Städten.

Ley hat sich erkundigt, was am meisten fehlt, und danach den Inhalt der Beutel zusammen gestellt: Es sind Hygiene- und Kosmetikartikel, außerdem Socken. In dem größeren Beutel sind außerdem ein paar Nahrungsmittel, Nudeln, Öl, Tee, Gewürze und Pistazien – „ein bisschen was zum Freuen und Genießen“.

Wer einen oder mehrere Beutel kauft, kann sie im Markt zurück lassen. Die Spenden werden Anfang
Oktober an Menschen in der Sammelunterkunft in Kiebitzhörn oder in Plön sowie an den Kinderschutzbund Ostholstein übergeben, der minderjährige Flüchtlinge betreut. Kunden können natürlich auch die Beutel mitnehmen und sie selbst Flüchtlingen geben. Wer mag, lässt Beutel mit anderen Waren füllen, die vielleicht eher für Familien mit Kindern geeignet sind. Denn der von Arne Ley konzipierte „Standardbeutel“ berücksichtigt die Tatsache, dass in den Sammelunterkünften vor allem junge Männer sind.

Ley will ein Zeichen setzen gegen den Hass, der den Menschen nach
einer entbehrungsreichen und oft
lebensgefährlichen Flucht an vielen Orten entgegen schlage. Und er ist zuversichtlich, dass sich viele seiner Kunden darüber freuen, so unkompliziert helfen zu können.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen