zur Navigation springen

Armin Penner ist Ehrenwehrführer der Ortswehr Majenfelde-Quisdorf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 07.Feb.2016 | 14:30 Uhr

Benjamin Blöcker, junger Chef der Ortswehr Majenfelde-Quisdorf, hat am Freitag seinen Vorgänger Armin Penner für dessen 40-jährige Mitgliedschaft in der Ortswehr ausgezeichnet. Nicht nur das: Mit dem Tag dieser Jahresversammlung wurde Penner zum Ehrenwehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Majenfelde-Quisdorf ernannt.

Im Beisein von Bürgervorsteher Alfred Jeske, Bürgermeister Mario Schmidt und den Aktiven war es ein Abend der Premieren. Im Grußwort von Bürgermeister Mario Schmidt klang das Motto der Zusammenkunft an: „Ein Jahr Benjamin Blöcker, ein Jahr nach Armin Penner“.

Die Bilanz der vergangenen zwölf Monate war insgesamt positiv. Schmidt lobte die stete und zuverlässige Arbeit der Wehren, deren Wertschätzung oftmals nicht auf Anhieb wahrgenommen würde. Er dankte allen Mitgliedern der Feuerwehr für die geleistete Arbeit und schloss mit den Worten: „Da wo es heiß wird, geht ihr hin.“ Alle Kameraden engagierten sich mit Leib und Seele in ihrem, dem Gemeinwohl dienenden Ehrenamt, so das Fazit.

Benjamin Blöcker dankte Richard Leide für 50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit ebenso wie Rolf Behrens, der seit 40 Jahren mit viel Engagement dabei ist. Und Werner Lembke wurde für 20 Jahre Treue in der Wehr geehrt.

Nach dem obligatorischen Grünkohlessen wurde der Tagesordnung Genüge getan. Ortswehrführer Benjamin Blöcker wurde zum Hauptlöschmeister drei Sterne befördert. Wolfhard Gronau wurde zum Löschmeister ernannt. Werner Lembke wurde in die Ehrenabteilung überführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen