Armbrustschützen wieder Tabellenerste

Carina Casten sorgt mit 389:383 Ringen für das 3:2 von Malente  II gegen Speyer.
Carina Casten sorgt mit 389:383 Ringen für das 3:2 von Malente II gegen Speyer.

Avatar_shz von
09. Juli 2014, 12:21 Uhr

Die fünf Armbrustschützen des Schützenvereins Malente wurden nach Abschluss der Runde in der 1. Armbrustliga Nord ihrer Favoritenstellung als Vorjahresgewinner gerecht. Nach einem klaren 5:0 über den einzigen weiteren Nordvertreter, die Lübecker Sportschützen, sind die Ostholsteiner um Europameisterin Birte Ihms wieder Tabellenerste. Die offizielle Meisterschaft wird allerdings erst im August in Etzhorn im direkten Vergleich der besten vier Teams ermittelt.

Dieser Modus wurde festgelegt, weil die ersten fünf Runden als Fernwettkämpfe mit neutraler Aufsicht stattfinden. Viel zu lang wären die Fahrstrecken, wollte man zu den jeweiligen Gegnern fahren. Die Malenter müssen zuerst gegen den Tabellenvierten SV Neuenlandermoor ran und treffen danach hoffentlich auf den Sieger aus SV Etzhorn gegen SC Neuenkirchen.

Die Lübecker Sportschützen mit den beiden Kassauern Jo-Isabelle Flor und Jens Path schossen nicht wie ein Absteiger, die Malenter waren aber einfach zu stark. Birte Ihms hatte mit 393 Zählern zehn mehr auf dem Konto als Sören Hochwald. Christian Hirsch besiegte Jens Path mit 391:386 und Marco Falkenhagen ebenso klar mit 390:384 über Sören Hochwald jun.

Ohne Gefährdung setzte sich auch Tim Gruthoff mit 381:375 gegen Jo Flor und Mara Schliemann mit starken 390:381 gegen Volker Schröder durch. Die Lübecker als Aufsteiger aus dem Jahr 2013 müssen nun wieder in die zweite Liga zurück. „Mit der heutigen Leistung hätten wir gegen schwächere Gegner sicher gepunktet. Jetzt heißt es erneut Anlauf zu nehmen“, resümiert Sören Hochwald jun.


SV Malente II gewinnt gegen Tabellenersten


In der 3. Armbrustliga Nord ergriff Malente II seine Chance auf Tabellenrang zwei und ließ die Clubs aus Leutesheim und Oggersheim mit je 6:4 hinter sich. Gegen die SG Speyer zeigte die Juniorenlandesmeisterin Carina Casten mit eindrucksvollen 389:383 ihr Können. Niklas Woisin bewies Nervenstärke beim knappen 377:375 und Andreas Möller sorgte mit 377:370 für den wichtigen dritten Einzelerfolg zum 3:2. Wolfgang Langenfeld (364:387) und Werner Walter (379:387) blieben chancenlos. Beim 8:2-Punkte-Gleichstand in der Tabelle entschieden die Einzelpunkte von 22:3 zugunsten von Speyer, die Malenter kamen auf 15:10.

In der Einzelwertung der Männer steht Christian Hirsch mit einem Durchschnitt von beachtlichen 390,40 Ringen vor Marco Falkenhagen (388,6) ganz oben. Unter den 27 Frauen gewinnt Ihms mit 392,4. Fünfte ist Carina Casten aus der Zweiten mit 380,2, ein stolzer Erfolg für die 23-jährige Kielerin, die im Masterstudium für angewandte Kommunikationswissenschaften viel gefordert wird und nur selten nach Malente zum Training kommen kann. „Ich liebe diesen Sport, habe mir grad ein neue Armbrust für viel Geld gekauft“, sagt die stets fröhliche junge Frau.

In der Gruppe der Junioren steht Mara Schliemann für 383,6 auf Platz zwei, Niklas Woisin (378,4) und Jo Flor (374,6) liegen unter den ersten Zehn. Eindrucksvoll platzierten sich in der Altersklassenwertung (ab 46) Sören Hochwald (2./383,2) und der weitere Lübecker Sportschütze Jens Path (3./382,8).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen